Geschafft: Neues Dinomobil rollt nach Gadebusch

Joachim Schünemann hatte sich ordentlich abgestrampelt, um ein neues Dinomobil kaufen zu können. Auch dank der Unterstützung von SVZ-Lesern  können Kinder demnächst  das Dinomobil  bestaunen, das wesentlich größer sein wird als dieses Tretauto. Weiß
Joachim Schünemann hatte sich ordentlich abgestrampelt, um ein neues Dinomobil kaufen zu können. Auch dank der Unterstützung von SVZ-Lesern können Kinder demnächst das Dinomobil bestaunen, das wesentlich größer sein wird als dieses Tretauto. Weiß

von
14. August 2010, 01:57 Uhr

Gadebusch | Ein neues Dinomobil wird im Gadebuscher Freizeithaus offiziell in Betrieb genommen. Das Abschlussfest des diesjährigen Feriensommers ist für den Kinder- und Jugendfreizeit e.V. dort der passende Anlass, um ihn mit einer Einweihungsparty für das neue Spielmobil zu verbinden. Am Donnerstag, den 19. August, sind um 10 Uhr sowohl alle Sponsoren, als auch die Hauptpersonen - alle Kinder aus Gadebusch und Umgebung - auf das Gelände des Freizeithauses eingeladen. Das neue Dinomobil wird von der Springburg bis zum Kinderkarussell alle Spiele und Spielgeräte auspacken, die in dem Kleintransporter zu finden sind. "Dazu haben wir einige überraschende Spielattraktionen sowie eine kleine Tombola für das Fest organisiert", verspricht der Vereinsvorsitzende Joachim Schünemann und freut sich schon jetzt auf die Begeisterung der kleinen Gäste. Mindestens 60 Sponsoren haben in den vergangenen vier Jahren dafür gesorgt, dass das Team des Freizeithauses jetzt einen sehr guten gebrauchten Iveco für rund 17 000 Euro kaufen konnte. Die mobile Rundtour zu den Mitgliedsgemeinden ist damit wieder gesichert. Cirka 250 mal im Jahr ist das Dinomobil unterwegs, um die Kinderbetreuung bei Festen und Jubiläen in den Gemeinden vor Ort abzusichern.

Vor vier Jahren musste das erste Spielmobil nach 15 Einsatzjahren ersetzt werden. Damals startete der Verein die Spendenaktion "Dino in Not", die von zahlreichen Lesern unserer Zeitung mit unterstützt wurde. Viele Gemeinden, Unternehmen, Stiftungen, Feuerwehren oder Privatpersonen initiierten darüber hinaus ihrerseits Sammlungen oder halfen mit einer direkten Finanzspritze. Der Landkreis stiftete einen ausrangierten Krankenwagen als Übergangslösung. Denn fast genau vier Jahre hat es jetzt gedauert, bis genügend Geld zusammen gekommen ist. Mit der Einweihungsparty will sich der Verein bedanken. Um besser planen zu können, wird jeder ehemalige oder potenzielle Sponsor gebeten sich kurz telefonisch unter 03886/2216 oder per E-mail unter freizeithaus-gadebusch@gmx anzumelden. Auch potenzielle Sponsoren sind gern gesehen, denn nicht nur das alte Dinomobil, auch die Spielgeräte im Inneren kamen in die Jahre. "Die Fußball-Kicker-Tische mussten wir schon ganz ausrangieren, denn gerade die wurden von den Kindern intensiv genutzt", wünscht sich die Leiterin des Freizeithauses Sigrid Bernig hier Nachschub.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen