Gepunktet mit Aal, Brassen, Güster und Plötz

Gerhard Willnich mit einem stattlichen Plötz
2 von 2
Gerhard Willnich mit einem stattlichen Plötz

von
31. August 2010, 06:08 Uhr

Warin | "Es war ein großer Erfolg", sagte gestern Frank Schildt, Vorstandsmitglied im SAV 90 Warin. 32 Mitglieder trafen sich am Wochenende zum Anglerfest.

Geangelt wurde in diesem Jahr am und auf dem Wariner See. Bisher fand das alljährliche Fest am Labenzer See statt. Doch der Fischer, der diesen See bewirtschaftet, hat keinen Vertrag mehr mit dem Landesanglerverband.

Die Mitglieder trafen sich im Garten von Heiko und Frank Schildt. "Die Stadt Warin hatte uns ein Zelt gesponsert. Nach dem Angeln gab es noch eine kleine Party im Garten", berichtet Frank Schildt. Erfolgreichster Angler bei den Jugendlichen war Patrick Bohnsack, der einen Aal von 56 Zentimeter Länge aus dem See zog. Der zweite Platz ging an Lucas Antoschek mit einem Güster von 23 Zentimetern vor Niklas Dunkelmann mit einem Plötz von 18 Zentimeter Länge. Bei den Erwachsenen zog Jörg Antoschek den größten Fisch aus dem Wasser: einen Brassen von 33 Zentimeter Länge. Auch die Platzierten konnten mit Brassen punkten. Werner Einfeldt hatte einen mit 29 Zentimeter Länge am Haken, Klaus Voss und Marcus Rehmann Brassen mit jeweils mit 28 Zentimeter Länge.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen