Genuss für die Sinne

<strong>Wiebke Sasse</strong> ist nicht nur Fan des Pianisten, sondern hilft auch beim Verkauf von CDs.
1 von 3
Wiebke Sasse ist nicht nur Fan des Pianisten, sondern hilft auch beim Verkauf von CDs.

svz.de von
18. Juli 2010, 05:51 Uhr

Cumlosen | "So ein Event ist zwar sehr aufwendig, aber das ganze Dorf ist mit vollem Engagement dabei. Ich denke auch, dass das Cumlosener Ambiente passt. Pfarrhaus, Küsterhaus, Heimatstube und Kirche wurden restauriert und sie sollen leben. Eine derartige Veranstaltung wie die Brandenburgischen Sommerkonzerte sind da natürlich ein Aushängeschild, ein Garant für erstklassigen Kunstgenuss und eine volle Kirche", betont Veronika Fähling, Vorsitzende des örtlichen Kulturvereins, der sich wie auch die Gemeinde unter Federführung der Kirchgemeinde in die Vorbereitungen mit einbrachte. Allein 60 Kuchen backten die Frauen aus Cumlosen, Modrich, Wentdorf und Müggendorf. "Und das ist der leckerste der Brandenburgischen Kaffeetafel", so Stefan Scholz. Gemeinsam mit Ehefrau und Eltern hatte er sich per Auto von Berlin auf den Weg gemacht. Elf Stunden Zugfahrt nahm Wiebke Sasse letztlich gern in Kauf, um ihr Idol wieder live zu erleben. Von Freiburg, wo sie zuvor ein Konzert von Bernd Glemser besuchte, ging es nach Cumlosen. 389 Konzerte des Starpianisten erlebte die Duisburgerin seit 1997 live und zählt so zweifelsohne zu seinen treuesten Fans. "Es ist die Art, wie er die Musik rüber bringt und seine Bodenhaftung - ein Star, der nicht über den Wolken schwebt - die mich immer wieder fesseln."

Die Einmaligkeit dieses kleinen Prignitzdorfes hingegen sei mit ausschlaggebend, dass zum dritten Mal diese Konzertreihe nach Cumlosen führte, so Arno Reckers, Geschäftsführer der Brandenburgische Sommerkonzerte gGmbH. Und es wird sicher nicht das letzte Mal sein, auch wenn bis zum nächsten einige Zeit verstreichen werde. "Unser Anspruch ist es flächendeckend im Land mit dem Sommerkonzerten präsent zu sein und da gibt es viele reizvolle Orte schon allein in der Prignitz. "Man hat die Qual der Wahl. Aber sicher werden nicht wieder sechs Jahre vergehen, bis wir abermals in Cumlosen zu Gast sind."

Internationale Künstler und selbstgebackener Kuchen, exquisite Musik und beschauliche Dampferfahrten - dieses Miteinander begeisterte am Sonnabend wieder Hunderte. Fasziniert vom Spiel des Starpianisten Bernd Glemser und der Musik von Chopin, Bartholdy und Liszt bedankten sie sich mit nicht enden wollendem Beifall. Am 8. August um 23 Uhr ist das Cumloser Event der Brandenburgischen Sommerkonzerte im rbb zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen