Gefährliche Ecken

spatz

svz.de von
12. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Vorsicht ist immer und überall im Straßenverkehr geboten. Logisch. Doch es gibt so einige Ecken in unserer Stadt, da heißt es für Kraftfahrer und Passanten besonders auf der Hut zu sein. Fußgänger sollten dort zum Beispiel höllisch aufpassen, wo sich die Klingbergstraße und die Hamburger Straße begegnen. Das Krankenhaus ist zwar gleich gegenüber, aber das ist kein Grund, sorglos über die Straße zu gehen. Dafür ist der Verkehr dort zu dicht. Eine gefährliche Stelle befindet sich auch in der Königstraße. In Höhe des Konsums tauchen Fahrzeuge auf, die wegen parkender Autos und Häuser erst spät zu erkennen sind. Schon zu oft habe ich beobachten müssen, wie so manch Eiliger sich hier die Vorfahrt erzwang. Möge das die Ausnahme sein, hofft

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen