Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Gadebusch-Rehnaer Zeitung Telefonbetrug: Neue Welle an der Küste

Von Tore Degenkolbe | 30.01.2019, 19:47 Uhr

Telefonbetrüger versuchen derzeit offenbar ihr „Glück“ an der Ostseeküste: Seit Dienstag gehen beim Polizeipräsidium in Rostock vermehrt Hinweise von Bürgern ein, die zuvor von angeblichen Verwandten angerufen worden waren.

Die erkundigten sich nach Bargeld und Schmuck oder forderten höhere Summen Geld, angeblich um Immobilien zu erwerben. Bisher geht die Polizei davon aus, dass es zu keiner Geldübergabe kam.

Die Angerufenen – ausschließlich ältere Menschen aus den Regionen Rostock und Wismar – durchschauten die Masche und beendeten das jeweilige Telefonat. Es ist davon auszugehen, dass es weiterhin zu Anrufen kommen kann.

Das Polizeipräsidium Rostock warnt erneut vor Telefonbetrügern und rät misstrauisch zu sein, wenn sich Personen am Telefon nicht mit Namen vorstellen und sich als Bekannte oder Verwandte ausgeben.