Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Wismar Solidarität und Miteinander

Von Redaktion svz.de | 25.04.2019, 05:00 Uhr

Wismar feiert am 1. Mai Internationalen Tag der Arbeit

Wismar feiert am 1. Mai. Der internationale Tag der Arbeit sei ein Tag der Solidarität, so Bürgermeister Thomas Beyer. „Wir wollen Solidarität und Miteinander jenen entgegenstellen, die am 1. Mai Hass propagieren und Unfrieden auf die Straße tragen wollen.“ Es seien viele Menschen ganz unterschiedlicher Ansichten und Herkunft, die die Feier mitorganisiert haben. Sie laden ein zu einem politischen Friedensgebet über Religionen hinaus um 11 Uhr in der Heiligen-Geist-Kirche. Danach beginnt um 12 Uhr eine Demonstration am Bahnhofsvorplatz, die über den Markt an den Alten Hafen führt und mit einer Abschlusskundgebung gegen 14.30 Uhr vor dem Thormann-Speicher endet. Begleitend dazu feiert das Hausprojekt „Tikozigalpa“ von 9 Uhr an ein Nachbarschaftsfest und das Filmbüro Wismar an der Bürgermeister-Haupt-Straße ab 12 Uhr ein Friedensfest. Die evangelischen Kirchengemeinden laden ab 12 Uhr ein zur Besichtigung in allen Stadtteilen.