Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Rehna Schüler rüsten sich für Lichterlauf

Von MICA | 28.03.2018, 05:00 Uhr

Zum achten Mal findet Veranstaltung am Mühlenteich statt. 70 Paare haben sich dafür bereits angemeldet.

In der Stadt Rehna haben die Vorbereitungen für den achten Lichterlauf um den Mühlenteich begonnen. 70 Läuferpaare haben sich für das sportliche Spektakel bereits angemeldet und wollen sich am Donnerstag, 12. April, jeweils abwechselnd auf die 907 Meter lange Rundstrecke begeben. Am Ende siegt das Paar, das nach 30 Minuten die meisten Runden geschafft hat.

„Wir freuen uns, dass der Lichterlauf erneut von Iron-Men Michael und Dennis Kruse begleitet wird. Den musikalischen Rahmen bietet in bewährter Weise das Erste Deutsche Schrottorchester“, kündigt Schulsozialarbeiter und Mitorganisator des Lichterlaufs, Rainer Kruse, an. Vor allem gehe es um Spaß an der gemeinsamen Bewegung. Und es gehe um die Geselligkeit in schöner Abendstimmung bei Feuer, Musik und Bratwurst. „Ein besonderer Reiz liegt darin, dass beim Lichterlauf auch Enkel mit ihren Opas oder Geschwistern mitmachen können und das Ganze zu einer generationsübergreifende Veranstaltung wird“, so Kruse. Hinzu kommt, dass viele Schüler beim Lichterlauf involviert sind. So stellen sie zum Beispiel Werbefiguren her, helfen beim Aufbau am Mühlenteich oder sichern die Veranstaltung als DRK-Schul-AG mit ab.

Mit im Boot der Helfer und Sponsoren sind zudem die Freiwillige Feuerwehr Rehna, das Jugendhilfezentrum Rehna, die AOK Gesundheitskasse, das Sporthaus Lau, Maack-Event und die Menü Factory. Für musikalischen Schwung sorgt das Erste Deutsche Schrottorchester aus Gadebusch.

Im vergangenen Jahr konnten die Organisatoren mit insgesamt 190 Sportlern einen neuen Teilnehmerrekord vermelden. Den Siegerpokal sicherten sich Mario Komm und Marco Lau. Sie verwiesen damit die Sieger aus 2016, Marten Banczyk und Michael Glöckner, auf Rang zwei.

Mit ähnlich vielen Teilnehmern rechnet die Regionalschule mit Grundschule „Käthe Kollwitz“ als Veranstalterin auch in diesem Jahr. Vielleicht wird erstmals die Marke von 200 Sportlern, also 100 Laufpaaren geknackt.