Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Gefährliche Körperverletzung in Wismar Rentner mit Gehhilfe attackiert

Von mica | 09.07.2016, 10:46 Uhr

68-Jähriger erleidet Platzwunde am Kopf. Touristen kümmerten sich um den Mann und fotografierten den Tatverdächtigen.

Ein 68-jähriger Mann ist in der Kreisstadt Wismar Opfer einer gefährlichen Körperverletzung geworden. Wie die Polizei am Wochenende mitteilte, soll der Mann einen Schlag gegen den Kopf erhalten haben. Dabei erlitt der Senior eine Platzwunde, die medizinisch im Sana-Hanse-Klinikums versorgt werden musste.

Die Polizei ermittelt nun gegen einen 49-jährigen Mann wegen einer möglichen gefährlichen Körperverletzung. Dieser steht im Verdacht, den Rentner mit einer Gehhilfe attackiert und ihm damit gegen den Kopf geschlagen zu haben.

Zwei Touristen aus Bayern machten mit einem Mobiltelefon eine Fotoaufnahme des Tatverdächtigen. Die Touristen hatten zuvor die Tat beobachtet. Sie riefen danach einen Rettungswagen und kümmerten sich bis zum Eintreffen der Helfer um den Verletzten, sagte André Falke vom Polizeihauptrevier Wismar. Darüber hinaus halfen die Urlauber aus Bayern der Wismarer Polizei bei der Aufklärung dieser gefährlichen Körperverletzung, wofür sich die Wismarer Polizei ausdrücklich bedankte.