Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Dechow Region weiter stärken

Von SVZ | 20.02.2019, 12:00 Uhr

Gläserne Molkerei will neue Milch-Lieferanten aus der Umgebung aufnehmen

Neue Produkte, vertiefte Zusammenarbeit: die Gläserne Molkerei aus Dechow präsentierte sich erfolgreich auf der Biofach-Messe in Nürnberg. An ihrem Stand präsentierte sie sich mit ihrem gesamten Sortiment und begrüßte zahlreiche Kunden, Partner.

Erfreulich war der Besuch von Dr. Till Backhaus, Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, so das Unternehmen nach der Messe. Gegenstand des längeren Gesprächs am Stand waren hier die aktuellen Entwicklungen der Gläsernen Molkerei, insbesondere die 2017/2018 getätigte Investition in eine neue Joghurtanlage am Produktionsstandort Dechow.

Besonderes Interesse galt auch dem Austausch über den aktuellen Bio-Milchmarkt und die weitere Perspektive der Bio-Landwirtschaft. Die Gesprächspartner vereinbarten dabei eine enge Abstimmung.

In diesem Zusammenhang kündigte die Gläserne Molkerei an, ab 2022 weitere regionale Bio-Landwirte als Lieferanten aufzunehmen. Dazu der Geschäftsführer der Gläsernen Molkerei Klaus Frericks: „Ich freue mich sehr, dass wir hier gemeinsam mit dem Landwirtschaftsminister eine Basis für eine enge Abstimmung geschaffen haben. Unser Wunsch ist es natürlich, die regionale Wirtschaft zu stärken und unser Erfassungsgebiet noch regionaler aufzustellen.“

Die Gläserne Molkerei am Standort Dechow hat sich auf die Produktion von Milchprodukten in Bio-Qualität spezialisiert. Die Milch von Landwirten aus der Region wird hier zu verschiedenen Milchprodukten verarbeitet. Zahlreiche Produktneuheiten stellte das Unternehmen auch auf der Biofach vor.

Neben dem im Jahr 2011 neu errichteten Standort in Dechow betreibt das Unternehmen einen weiteren Bio-Molkereibetrieb in Münchehofe im nördlichen Spreewald.