Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Unfall beim Kreiserntefest in Selmsdorf Musiker von Kutsche überrollt

Von zvs | 25.09.2011, 05:35 Uhr

Beim Umzug des Kreiserntefestes in Selmsdorf ist es zu einem tragischen Unfall gekommen. Als der Umzug losgehen sollte, gingen zwei Pferde durch. Die mit Eisen beschlagenen Räder des Wagens überrollte einen Jungen.

Beim Umzug des Kreiserntefestes in Selmsdorf ist es zu einem tragischen Unfall gekommen. Gerade als der bunte Umzug auf der Bundesstraße 105 losgehen sollte, gingen zwei Pferde durch. Die mit Eisen beschlagenen Räder des Wagens, den sie ziehen sollten, überrollte einen Jungen eines Spielmannzuges. Der Junge war ansprechbar, musste aber mit gebrochenem Schlüsselbein ins Krankenhaus. "Wir wollten gerade losfahren", berichtet Gemeindevertreter Karl-Heinz Kniep sichtlich geknickt. Auch Detlef Lüth wirkte fast sprachlos. "Das haben wir uns anders vorgestellt." Einer der Kutscher sagte: "Wir haben noch gerufen, der Junge soll zur Seite gehen. Doch das hat er wohl nicht gehört." Der Lübecker Spielmannszug, zu dem der Junge gehört, beteiligte sich aufgrund der Ereignisse nicht am Umzug. "Der Schock sitzt zu tief", so ein Mitglied der Zuges.

17 Minuten dauerte es, bis ein Krankenwagen eintraf. Die B 105 war voll gesperrt. Gut eine halbe Stunde später als geplant, ging der Umzug dann wie geplant los.