Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Gadebusch-Rehnaer Zeitung Möwen haben gut lachen

Von mett | 16.01.2019, 09:53 Uhr

Nach den Sturmfluten finden Lachmöwen und Co wieder genug Nahrung im Uferbereich

Eigentlich könnten die Wasservögel, in diesem Fall Lachmöwen, mit dem bisherigen Winter zufrieden sein. Es stürmte zwar heftig, aber dank der milden Temperaturen gab es bisher keine geschlossene Eisdecke. Die sonnigen Momente genießen die Vögel auf der Wismarer Seebrücke. Und nachdem sich die Flut wieder zurückgezogen hat, finden die Möwen als der Natur angepasster Allesfresser im flachen Wasser der Wismarbucht wieder genug Nahrung. Bis zur Brutzeit, von April bis Juni, vergeht nun noch einige Zeit.

Um die Namensherkunft der Lachmöwen wird etwas gestritten. So soll es eine Beziehung zum Lebensraum im flachen Wasser geben, genannt Wasserlache. Andere meinen, ihr Möwenschrei ähnelt einem heiseren Lachen.