Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Vorfall in Rehna Mann will Kind in Wald locken

Von MICA | 14.03.2018, 20:55 Uhr

Der Unbekannte sprach eine Rehnaer Grundschülerin auf dem Heimweg an

Eltern in Sorge: In der Stadt Rehna soll eine neunjährige Grundschülerin mit den Worten „Komm mal mit in den Wald“ von einem Mann angesprochen worden sein. Das teilte die Polizeiinspektion Wismar mit. Nach deren Angaben ereignete sich der Fall am Dienstag gegen 13.15 Uhr, als das Mädchen auf ihrem Heimweg von der Schule über den Verbindungsweg, der über die Radegast führt, zur Holmer Straße war.

Die Neunjährige kam der Aufforderung des Mannes nicht nach. „Anschließend unternahm der Mann aber den Versuch, das Mädchen hochzuheben. Das plötzliche Auftauchen einer Fußgängerin mit ihrem Hund veranlasste den Unbekannten zur Flucht in Richtung der Grundschule“, sagt Jessica Lerke von der Polizei.

Die Polizei sucht derweil Zeugen. Diese werden gebeten, ihre Beobachtungen der Polizei in Gadebusch unter 03886/7220, der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. „Auch die bislang nicht bekannte Fußgängerin wird gebeten, sich bei der Polizei in Gadebusch zu melden“, betont Jessica Lerke von der Polizeiinspektion.

Nach Angaben der Rehnaer Schulleitung werden derart mögliche Szenarien zum Schutze der Kinder an- und durchgesprochen. „Das wird immer wieder thematisiert, vor allem in Grundschulklassen“, sagt Schulleiter Thomas Barsch. Das Thema solle nach dem Vorfall nun noch einmal angesprochen werden.

Präventionsexperten geben Kindern übrigens diese Tipps: Nein sagen, weglaufen, um Hilfe rufen und den Vorfall anderen erzählen.