Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Dassow Mädchen muss Bus verlassen – Unternehmen entschuldigt sich

Von mica/dpa | 04.02.2014, 17:08 Uhr

Bei Dassow musste ein siebenjähriges Kind auf offener Strecke aus dem Schulbus aussteigen.

Die Grevesmühlener Busbetriebe haben sich bei einem siebenjährigen Mädchen und dessen Familie entschuldigt, weil das Kind auf offener Strecke aus dem Schulbus aussteigen musste. Wie der Geschäftsführer der Busgesellschaft, Stefan Lösel, auf SVZ-Anfrage erklärte, wolle man morgen dem Kind ein Geschenk zur Wiedergutmachung überreichen. „Dabei kommt es nicht auf die Größe des Präsentes, sondern auf die Geste an“, sagte Lösel.

Nachdem der junge Fahrer bei Dassow den Abzweig zum Heimatdorf des Mädchens verpasst hatte, wies das Kind ihn darauf hin und bat darum, dass er zurückfahren solle. Da der Fahrer nicht wenden konnte, ließ er die junge Schülerin aussteigen. Die Siebenjährige musste dann rund zweieinhalb Kilometer zum Elternhaus gehen. Nach Angaben Lösels war dies die schlechteste Entscheidung, die ein Busfahrer treffen konnte. „Stattdessen wäre die Einsatzleitung zu kontaktieren gewesen, was leider nicht passierte. Uns tut das total leid“, so Lösel. Er spricht bei 3,5 Millionen Beförderungen pro Jahr von einem Einzelfall. Die Sicherheit der Fahrgäste stehe für das Unternehmen ganz oben.