Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Pokrent Großeinsatz vor Rocker-Clubhaus

Von HGL | 18.12.2016, 21:00 Uhr

Die Polizei kontrolliert in Pokrent knapp 90 Fahrzeuge und über zweihundert Personen

Großeinsatz in Pokrent: Aufgrund einer angemeldeten Veranstaltung eines dort ansässigen Clubhauses einer Rockergruppierung führte die Polizei in der Nacht vom Freitag zum Sonnabend konsequent anlassbezogene Personen- und Fahrzeugkontrollen durch. In der Kontrollstelle überprüfte die Polizei knapp 90 angereiste Fahrzeuge und über zweihundert Personen. 38 davon sind bereits in der Vergangenheit strafrechtlich in Erscheinung getreten. Die Deliktsfelder reichen von Verstößen gegen das Waffengesetz über Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz bis hin zu verschiedenen Gewaltdelikten.

Auch im Rahmen der Kontrollmaßnahmen stellte die Polizei mehrere Rechtsverstöße fest. Bei einer Kontrolle bemerkten Polizeibeamten Unregelmäßigkeiten bei den Fahrzeugteilen eines Pkw. Da eine Manipulation am Chevrolet nicht ausgeschlossen werden konnte und dadurch der Anfangsverdacht einer Straftat begründet wurde, stellten die Beamten das Fahrzeug sicher.

In einem weiteren Fall leiteten die Polizeibeamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Belästigung der Allgemeinheit ein. Grund hierfür war ein Heckscheibenaufkleber, auf dem die Abkürzung „A.C.A.B.“ – eine Abkürzung für die englischsprachige Parole „All cops are bastards“, wörtlich „Alle Polizisten sind Bastarde“ – zu lesen war. Der Eigentümer des Pkw konnte weiterfahren, nachdem er den Aufkleber unkenntlich gemacht hatte.

Unweit der eingerichteten Kontrollstelle fanden Polizisten ein Pfefferspray und stellten es sicher. Wie das Pfefferspray dorthin gelangte, war unklar. Eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde aufgenommen. Bis zum Ende der Veranstaltung um 2 Uhr zeigte die Polizei in Pokrent Präsenz.