Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Roggendorf Darts wird immer beliebter

Von Redaktion svz.de | 02.01.2019, 21:55 Uhr

In der Roggendorfer Sporthalle gab es ein Turnier mit 46 Spielern

Erstmalig in der Vereinsgeschichte der SG Roggendorf 96 hat es in der Sporthalle Roggendorf ein Dartsturnier gegeben. Daran nahmen 46 pfeilbegeisterte Spieler teil, die zunächst im Modus Highscore um die Qualifikation für die K.o.-Phase kämpften. Jeder Spieler hatte 90 Pfeile zur Verfügung, um eine höchstmögliche Punktezahl zu erreichen. Die besten 16 qualifizierten sich anschließend für das Achtelfinale.

Im Finale standen sich Chris Paulsen und Marino Strauch gegenüber, die ihre Halbfinal-Begegnungen gegen Rico Borck und Jan Stoltenberg mit jeweils 2:0 für sich entscheiden konnten. In einem spannenden Finale setzte sich am Ende Chris Paulsen knapp mit 3:2 durch.

Für zwei Höhepunkte zeigten sich während des Turnierverlaufes Gunnar Fentzahn und Marino Strauch verantwortlich. Beiden Spielern gelang an diesem Abend die höchstmögliche Aufnahme von 180 Punkten. Mit ihren drei Pfeilen brachten sie eine perfekte Aufnahme in das Board. Für das Organisationsteam steht jetzt schon fest, dass weitere Dartsturniere folgen werden. „Ich denke, wir können zunächst mit der Durchführung und dem Ablauf des Turnieres zufrieden sein. Wir werden jetzt in der Nachbereitung das Turnier auswerten. Einige Punkte müssen und werden wir bei zukünftigen Turnieren noch verbessern“, berichtete Mario Schulz.

Mit Fußball, Frauengymnastik, Volleyball, Kindertanz und Darts bietet die SG Roggendorf 96 bereits fünf verschiedene Sportarten an, hinzu kommt Skat. „Unser Ziel ist es, noch mehr Aktivitäten im Breitensport anzubieten, um die Gemeinschaft im Dorf, in der Gemeinde und darüber hinaus zu stärken. Für Vorschläge und Ideen haben wir stets ein offenes Ohr“, so Mario Schulz.