Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Dorf mecklenburg 800 Besucher strömten zum Schlachtefest

Von HGl | 10.02.2014, 00:00 Uhr

Eine Stimmung zwischen Faszination, Begeisterung und leicht unterdrücktem Unwohlsein herrschte beim Schlachtefest

Eine Stimmung irgendwo zwischen Faszination, Begeisterung und leicht unterdrücktem Unwohlsein herrschte am vergangenen Sonnabendvormittag auf dem Außengelände des Kreisagrarmuseums in Dorf Mecklenburg. Museumsdirektor Falko Hohensee hatte mit seinem Team zum traditionellen Schlachtefest geladen, und gut 800 Besucher ließen sich dieses alljährliche Spektatkel nicht entgehen. Denn wann hat man in der heutigen Zeit schon einmal die Möglichkeit, bei der Schlachtung eines prachtvollen 200 Kilogramm schweren und noch dazu einstmals glücklichen Schweines dabei zu sein? Eine ganz schöne Schweinerei war es dennoch, doch die Besucher waren begeistert.