zur Navigation springen

Umgehungsstraße Gadebusch : Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

vom

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind gestern am frühen Abend zwei Autofahrer auf der Gadebuscher Umgehungsstraße verletzt worden. Ein Passat-Fahrer wollte auf die B 104 auffahren. Dabei nahm er einem Seat die Vorfahrt.

svz.de von
erstellt am 22.Nov.2011 | 10:08 Uhr

Gadebusch | Bei einem schweren Verkehrsunfall sind gestern am frühen Abend zwei Autofahrer auf der Gadebuscher Umgehungsstraße verletzt worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte ein Mann mit einem VW Passat auf die Bundesstraße 104 auffahren. Dabei soll der Mann einem aus Schwerin kommenden Seat-Fahrer die Vorfahrt genommen haben. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Rettungskräfte brachten die Insassen in ein Krankenhaus.

Alkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille

Nach Angaben der Polizei vor Ort hatte ein erster Atemalkoholtest bei dem VW-Fahrer einen Wert von 0,82 Promille ergeben. Wie hoch der Schaden an den Fahrzeugen ist, stand zunächst noch nicht fest. Nach dem Verkehrsunfall musste die Bundesstraße 104 in Höhe des Abzweiges Wakenstädt für mehr als eine Stunde zum Teil voll gesperrt werden. Mitarbeiter des Gadebuscher Abschleppunternehmens Lienshöft bargen die Fahrzeuge.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen