Lifestylemesse mit rund 200 Ausstellern : Zehn Jahre "LebensArt" auf Gut Brook

<fettakgl>Das Gärtnerherz schlägt höher: </fettakgl> Die Ausstellungsfläche auf Gut Brook ist rund 15 000 Quadratmeter groß. <fotos>Malte behnk</fotos>
Das Gärtnerherz schlägt höher: Die Ausstellungsfläche auf Gut Brook ist rund 15 000 Quadratmeter groß. Malte behnk

Auf Gut Boock findet vom 27. bis zum 29. Juli die Lifestylemesse "LebensArt" statt. Zehn Jahre ist Gut Brook nun bereits traditioneller Veranstaltungsort der Ausstellung. Veranstalter versprechen besondere Highlights.

svz.de von
01. Juni 2012, 06:30 Uhr

Brook | Auf Gut Boock findet vom 27. bis zum 29. Juli auch in diesem Jahr wieder die Lifestylemesse "LebensArt" statt. Zehn Jahre ist Gut Brook nun bereits traditioneller Veranstaltungsort der Ausstellung. "Die Besucher dürfen sich deshalb 2012 auf besondere Überraschungen und Highlights freuen", versprechen die Veranstalter, die mit rund 25 000 Besuchern rechnen.

Gartenaccessoires, Blumen und Pflanzen, Möbel, Glas und wertvolle Tischwäsche, Schmuck, Mode und liebenswerter Schnickschnack, Wohnideen, kleine Designerstücke - das Repertoire ist umfangreich. Mehr als 200 Aussteller informieren über Wohn- und Einrichtungstrends, Gartenzaubereien, modische Höhepunkte und Wellnessnews.

Damit der Hunger nicht zu kurz kommt, wird serviert, was gut, regional und hausgemacht ist: Wurst, Schinken und Räucherwaren, Imkerhonig, Käsespezialitäten, Bauernbrot, Kuchen nach Großmutter-Art, Kaffee, Schnäpschen, Wein, Sekt und alkoholfreie Erfrischungen.

Wegen des großen Erfolges des Wettbewerbs um den schönsten Hut im "Ascot" an der Ostseeküste wird dieser auch 2012 wieder ausgerufen. Damen und Herren können sich "gut behütet" einfinden und einen Preis gewinnen.

Veranstaltet wird die "LebensArt" vom Lübecker AgenturHaus. Projektleiter ist Burkhard Golla. Geöffnet ist die "LebensArt" an den drei Ausstellungstagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt sechs Euro (ermäßigt fünf Euro), Jugendliche unter 15 Jahre haben freien Eintritt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen