Orkan-bilanz : „Xaver“ verursacht Schäden in Millionenhöhe

„Xaver“ ließ zwischen Nesow und Rehna diesen Baum auf einen Radweg krachen.
Foto:
„Xaver“ ließ zwischen Nesow und Rehna diesen Baum auf einen Radweg krachen.

Orkan „Xaver“ hat in MV und Schleswig-Holstein zu Schäden in Höhe von 15 bis 20 Millionen Euro geführt.

svz.de von
13. Dezember 2013, 12:00 Uhr

Der Orkan „Xaver“ hat im Bereich der Provinzial Nord Brandkasse in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein zu Schäden in Höhe von 15 bis 20 Millionen Euro geführt. Das sagte gestern Heiko Wischer von der Provinzial. „Im Vergleich zu Schleswig-Holstein ist MV allerdings mit deutlich weniger Schäden betroffen“, so Wischer. Etwa 90 Prozent der Schäden seien in Schleswig-Holstein gemeldet worden.

Auf der Insel Rügen registrierte die Provinzial 15 Schadensfälle und 30 im Bereich Ribnitz-Damgarten. Nordwestmecklenburg blieb von „Xaver“ weitgehend verschont.

Während der Orkan „Christian“ mit rund 55 000 Schäden – darunter viele Großschäden über 100 000 Euro – zu Buche schlug, und damit das größte Sturmereignis für die Provinzial seit rund zwei Jahrzehnten darstellte, liege das Schaden-Volumen bei „Xaver“ mit rund 15 000 bis 20 000 Meldungen deutlich darunter, teilte Heiko Wischer mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen