zur Navigation springen

7. Auflage des vorweihnachtlichen Events im Alten Hafe : Wismarer Seemannsweihnacht

vom

Am 3. Advent kann im Alten Hafen ab 14 Uhr die 7. Auflage der Seemannsweihnacht mit Lichterfahrt 2011 starten. Dafür stehen Feuerschalen, Terrassenheizer und insgesamt acht Hütten bereit.

svz.de von
erstellt am 03.Dez.2011 | 01:58 Uhr

Wismar | Feuerschalen und Terrassenheizer stehen bereit und insgesamt acht Hütten für den kleinen Markt warten darauf, im Alten Hafen am 3. Advent aufgestellt zu werden. Denn dann kann ab 14 Uhr die Seemannsweihnacht mit Lichterfahrt 2011 starten. Mitglieder des Koggenvereins informierten jetzt an Bord der "Wissemara" über Details und Ablauf, denn sie übernahmen federführend mit Unterstützung weiterer vier Vereine erstmals die Organisation dafür. Sechs Mal zuvor organisierte die Hansekontor Wismar GmbH die beliebte Veranstaltung, die die Aktion nun aus betriebswirtschaftlichen Gründen abgab.

Die schwimmende Basis der Veranstaltung bildet die Kogge, die ihren Liegeplatz dazu in Höhe des im Bau befindlichen "Schifferhus" verlegt. "Und davor ist gleichzeitig unser ,Budenzauber’ angeordnet", erklärt Joachim Müller vom Koggen-Vereinsvorstand. Die Häuschen sind unter anderem von verschiedenen Clubs (Lions, Rotary, Zonta) besetzt,die sich mit dem Erlös ihrer Angebote wohltätigen Projekten widmen. Es wird außerdem schwedische Erzeugnisse geben und frisch gebackene Mutzen und Waffeln. Der Koggenverein selbst ist mit attraktiven Souvenirs vertreten. "Wir wollen zwar den ko menden Heringstagen im Februar 2012

nicht vorgreifen, wagen aber schon mal eine kleine Fisch-Brataktion", ist vom Vereinsvorstand weiter zu erfahren. Damit ist gleichzeitig der Bezug zur Fischertradition hergestellt. Denn die Lichterfahrt resultiert, wie hinlänglich bekannt, aus einem wiederbelebten Fischerbrauch der letzten Ausfahrt vor Weihnachten, als Erntedank zur See.

Die Abfahrt in die stetig dunkler werdende Wismarbucht beginnt ab 16 Uhr und dauert etwa 90 Minuten. Dazu haben bisher 17 Fahrzeuge ihre Teilnahme erklärt. Zur beleuchteten Flotte gehören neben dem Redentiner Kutter "RED 08" die "Wissemara" und die "Atalanta", unter anderem Fahrgastschiffe der Adler-Reederei, die "Sturmvogel II", sowie die historischen Schlepper "Pionier", "Saga" und "Motor IX". Doch zuvor, gegen 14.50 Uhr hält Pastor Roger Thomas von der Kirchgemeinde St. Nikolai auf dem Kastell der Kogge eine weihnachtliche Andacht. Im Anschluss besucht er, begleitet vom Bläserensemble der Musikschule Wismar, alle beteiligten Schiffe, um Gästen und Besatzung den Segen zu erteilen. Dabei überreicht er symbolisch ein vom Förderverein gestiftetes Segenslicht. Zudem sorgen die sangeskräftigen Mannen vom Shantychor "Blänke" für vorweihnachtliche Atmosphäre. Alle beteiligten Vereine und Schiffseigner mit Fahrgästen sind bereit, einen finanziellen Beitrag für karitative Zwecke zu leisten. Hinzu kommen ebenso Erlöse aus den Verkäufen der Vereine.

Dass hier organisatorisches Neuland betreten wird, ist den Koggenfreunden

bewusst. Dank zahlreicher Helfer und fast zehn namhafter Sponsoren sei dies jedoch möglich gewesen. "Deshalb wollen wir es packen und hoffen natürlich auf viele Hafenbesucher und auch auf viele Mitfahrer", rührt Müller dafür gern die Werbetrommel. Karten zur Teilnahme an der Lichterfahrt sind noch für die Adler-Schiffe im Hafenbüro am Alten Holzhafen oder unter Telefon 01805/12 33 44 erhältlich. Kontakt mit dem Förderverein "Poeler Kogge" e.V. gibt es unter der Rufnummer 038 41/ 30 43 10.

Terminablauf

14 Uhr: Eröffnung des Weihnachtsmarktes; 14.50 Uhr: Eintreffen Pastor Roger Thomas und Andacht auf der Kogge. Anschließende Prozession zu den einzelnen Schiffen, Übergabe der Segenslichter. 16 Uhr: Beginn der Lichterfahrt. 17.30 Uhr Rückkehr der Schiffe. 20 Uhr Ende der Veranstaltung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen