zur Navigation springen

13. Schwedenfest : Wismar wieder in schwedischer Hand

vom

Vier Tage lang sind in Wismar wieder die Farben Blau und Gelb besonders präsent. Der Grund: Das 13. Schwedenfest in der Hansestadt steht unmittelbar bevor. Bereits am Donnerstag startet das viertägige Spektakel.

svz.de von
erstellt am 13.Aug.2012 | 10:06 Uhr

Wismar | Vier Tage lang sind in Wismar wieder die Farben Blau und Gelb besonders präsent. Der Grund: Das 13. Schwedenfest in der Hansestadt steht unmittelbar bevor. Bereits am kommenden Donnerstag startet das viertägige Spektakel, eines seiner größten im Jahr. Es wird mit bis zu 100 000 Besuchern gerechnet. Los geht es bereits am Donnerstag, 16. August, ab 17.15 Uhr mit einem Platzkonzert vor dem Rathaus. Für Stimmung sorgt der Shantychor "Blänke". Um 18 Uhr eröffnet im Rathauskeller die Ausstellung mit historischen Schiffsmodellen aus dem Wismarer Museumsfundus. Weitere Veranstaltungshöhepunkte ziehen sich über die nächsten Tage bis zum Sonntag.

Farbenprächtig dürfte es bereits am Freitag, 17. August, ab 16.30 Uhr auf dem Markplatz zugehen. Die Kulisse dafür bilden massenweise Soldaten militärhistorischer Vereine Schwedens mit Unterstützung der Wismarer Schützen. Die Akteure haben zuvor bereits ihr lebendiges Feldlager auf dem Marktplatz aufgeschlagen. Zu erleben sind Exerzierübungen, Schießvorführungen, Feldgottesdienst und ein großer Zapfenstreich. Das schwedische Musikkorps marschiert als Marchingband vom Markt zum Alten Hafen und zurück.

Freiflächen am Holzhafen sind für Paraden mit Kanonenschießen und Vorführungen hergerichtet und Konzerte des schwedischen Musikkorps in St. Georgen und am Alten Hafen runden das Pro-gramm der schwedischen Gäste ab. Von 20 bis 23 Uhr startet auf der großen Marktplatzbühne die N-Joy-Party , bis ab 23 Uhr das Schwedenfest-Feuerwerk über der Altstadt aufsteigt.

Höhepunkt des Sonnabends, 18. August, dürfte ab 19 Uhr auf dem Markplatz die NDR-Sommertour sein. Stargast des Abends ist die Gruppe "City". Zwischendurch gilt es, die übliche Stadtwette zu gewinnen. Sieger werden außerdem an diesem Tag beim aus Schweden überlieferten KUBB-Turnier ermittelt. Sportlich-maritim geht es außerdem am Alten Hafen zu. Gleich zwei Segelwettbewerbe starten dort: ab 10 Uhr der BMW-Sailing Cup und ab 11 Uhr die Schwedenkopf-Regatta. Die jüngeren Gäste dürfen sich rund um den St. Marien Turm in der Zeit von 10 bis 17 Uhr auf ein eigenes Kinderschwedenfest freuen.

Mit dem Start des Schwedenlaufes ab 10 Uhr vom Marktplatz beginnt der Sonntag, 19. August, noch einmal sportlich. Gut zu Fuß müssen auch die Akteure des Schwedenweges und ihre Mitgestalter sein. Um 11 Uhr formiert sich dazu ein farbenfroher, lebendiger Zug und führt an verschiedenen Bühnenstationen vorbei. Es sind Orte mit Symbolcharakter für die einstige Schwedenzeit, wie das Kommandantenhaus am Markt, das königlich schwedische Tribu¬nal im Fürstenhof oder das Zeughaus, wo die ereignisreiche Geschichte Wismars wieder lebendig wird. Mit dabei auf dem Schwedenweg sind mehr als 100 Traditionssoldaten aus Schweden sowie historisch gekleidete Gäste und Persönlichkeiten der Stadt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen