zur Navigation springen

Landmarkt Kneese : „Windella“ entdeckt den Arche-Hof

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Windspielwettbewerb, Stelzenläufer und Musik im Rahmen des 13. Kneeser Landmarktes

Die Windfee „Windella“, eine nachgebildete und schaukelnde junge Frau, war eines der schönsten Windspiele, das auf dem Kneeser Landmarkt am Sonnabend zu sehen war. Unter dem Motto „Wind bewegt“ hatten sich 32 Teilnehmer in mühevoller Kleinarbeit an die Arbeit gemacht, um Windmühlen, Wetterhähne oder Windspiele zu kreieren. Auf dem Kneeser Arche-Hof wurden diese schließlich ausgestellt und von einer Jury bewertet.

„Das ist ja einzigartig“, sagte Bärbel Becker, die zusammen mit Jens Meißner und Anja Franksen die Windspiele bewertete und als erstes auf die Windfee trafen. „Da hat sich jemand ja richtig viel Mühe gegeben“, sagte auch Jens Meißner. Dafür gab es schon einmal ziemlich hohe Noten, auch wenn die übrigen 24 Basteleien nicht viel weniger Kreativität der Erbauer aus Mölln, Wittenburg oder Hagenow aufwiesen.

„Es sind viele schöne Windspiele dabei. Es lohnt sich, die alle anzuschauen“, sagte Kneeses Wohnstättenleiterin des veranstaltenden Lebenshilfewerkes Mölln/ Hagenow Irene Drews. In der Kategorie über 17-jährige Einzelpersonen gewann der Gadebuscher Horst Hartmann. Bei den Gruppen der über 17-jährigen siegte die Kreativgruppe des Kneeser Arche-Hofes. Die Wittenburger Kita „Plapperschnut“ gewann in der dritten Kategorie, den unter 17-Jährigen.

Irene Drews hatte zusammen mit den weiteren Verantwortlichen zum 13. Mal ein Programm organisiert, dass hunderte Gäste in das kleine Dorf am Schaalsee lockte und den ganzen Tag über verweilen ließ. Musik und Folklore auf der Bühne, leckere Hausmannskost sowie jede Menge Handwerkskunst lockten die Besucher nach Kneese. „Fast alles hier sind Eigenprodukte. In unseren Werkstätten werden Feuerkörbe, Näharbeiten, Kerzen oder auch Kaffee-Produkte hergestellt und zu solchen Anlässen verkauft“, erklärte Ines Senftleben, Fachbereichsleiterin Arbeit des Lebenshilfewerkes, das in Schleswig-Holstein (Mölln) und Mecklenburg-Vorpommern (Kneese, Wittenburg, Boizenburg) insgesamt 1800 Menschen beschäftigt. „Auf dem Landmarkt hier auf dem Kneeser Archehof stellen wir unsere Produkte einmal im Jahr vor und verkaufen sie natürlich auch“, sagte Kneeses Hofleiter Thies Merkel.

 

zur Startseite

von
erstellt am 16.Mai.2016 | 20:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen