Gewonnen : Wikinger auf Erfolgskurs

Die Mitglieder des Vereins  Alten Schule freuen sich über den ersten Platz auf der Tourismusbörse.  Fotos:  Privat
1 von 2
Die Mitglieder des Vereins Alten Schule freuen sich über den ersten Platz auf der Tourismusbörse. Fotos: Privat

Erster Platz auf der Internationalen Tourismusbörse: Verein Alte Schule in Berlin ausgezeichnet

svz.de von
13. März 2014, 00:30 Uhr

Bereits zum 14. Mal stellte der Verein Alte Schule, der in Groß Thurow eines seiner Jugendgästehäuser betreibt, sein Wikingerschiff „WikThor“ und die eigenen Häuser auf der ITB, Internationalen Tourismusbörse in Berlin der in der Jugendreisehalle aus.

Das Schiff war, wie in den Jahren zuvor, in den fünf Tagen ein Blickfang und das Symbol für den Jugendtourismus in der Halle 4.1. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Vereins konnten viele Kontakte zu anderen jugendtouristischen Unternehmen und Verbänden herstellen und fanden neue internationale Partner in ähnlichen Projekten. Die schleswig-holsteinische Ministerin für Justiz, Kultur und Europa, Anke Spoorendonk, informierte sich über die Arbeit des Vereins Alte Schule und sprach mit Christof Müller, einem der Gründer, und Vertretern des Jugendtourismus Schleswig-Holsteins auf dem Schiff.

Als der Best Exhibitor Award im Palais am Funkturm auf dem Messegelände verliehen wurde, stieg bei den Mitgliedern des Vereins Alte Schule die Spannung. In elf Kategorien wurden jeweils die besten drei Stände ausgezeichnet. Studenten der „Cologne Business School“ – Studiengang Tourismus– begutachteten nach strengen Kriterien drei Tage lang alle Stände der 11 000 Aussteller in 26 Messehallen.

In elf Kategorien wie Afrika, Asien, Hotels, Reisebüros oder „NGO – non profit organisation“ – wurde die Alte Schule aus Buchholz mit dem ersten Platz der NGOs ausgezeichnet.

Außer der interessanten, kreativen und authentischen Gestaltung des Standes wurden besonders die Reisen, Workcamps und Expeditionen mit sozial ausgegrenzten und benachteiligten Jugendlichen in viele Europäische Ländern bewertet. Im Anschluss an die Preisverleihung „Best Exhibitor Award“ feierten die Preisträgern aus aller Welt im Foyer des Palais. Das Ziel des Vereins ist es, sozial ausgegrenzte Jugendliche in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter zu fördern. Dies geschieht über die Mitarbeit in den vom Verein betriebenen Jugendgästehäusern und über Expeditionen mit den Wikingerschiffen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen