Wettbewerb zum Klimaschutz ausgelobt

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von
29. Januar 2019, 19:52 Uhr

Der Verein „Grevesmühlen – Stadt ohne Watt“ lobt erstmalig einen mit 500 Euro dotierten Preis aus. Damit sollen Projekte und Initiativen aus Mecklenburg-Vorpommern prämiert werden, die sich beispielgebend für den Klimaschutz engagieren. Projektideen sind bis zum 15. März bei dem Grevesmühlener Verein einzureichen. Bewerben können sich Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Ingenieurbüros, Schulen, Kindertagesstätten und öffentliche Körperschaften in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Preis inklusive einer dafür eigens entworfenen Skulptur soll am 26. April an den Sieger überreicht werden. Zu dem Festakt wird unter anderem der Präsident der Leopoldina, Prof. Dr. Jörg Hacker, erwartet. Sie ist eine der weltweit ältesten Wissenschaftsakademien und wurde 1652 gegründet. Schirmherr des Wettbewerbes ist Energieminister Christian Pegel.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen