Hilfe aus Gross Molzahn : Wasser für die Kinder aus Ovitoto

Petra Zündorf engagiert sich für Kinder in Afrika
Petra Zündorf engagiert sich für Kinder in Afrika

Petra Zündorf sammelt Spenden für Kinderprojek: Die Groß Molzahnerin möchte die Hilfe im Frühjahr 2017 überreichen.

von
29. Dezember 2016, 05:00 Uhr

Ihr Herz schlägt für Afrika. Ganz besonders für all jene Kinder, denen Familie, Vater oder auch die Mutter fehlt. Petra Zündorf unterstützt seit Jahren ein Kinderheim in Namibia, in Ovitoto bei Windhoek. „Es geht um die Versorgung von Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei und sechs Jahren. Sie erhalten mit der Aktion einen geregelten Tagesablauf mit Essenausgabe, geordnetem Zugang zu Trinkwasser, Schule bis hin zur Berufsausbildung“, erzählt die Groß Molzahnerin. Es gehe um die Ärmsten, die quasi mit fast nichts ihr Leben bestreiten müssen.

Ihre Sach- und Geldspenden bringt Petra Zündorf mit Unterstützung der Hilfsorganisation „Beautiful Kidz“ mit Sitz in Holland nach Afrika. „Die kenne ich persönlich, da weiß ich, dass die Hilfe ankommt“, so Zündorf.

Sie erzählt von Farmer Alex, den sie 2007 in Windhoek kennenlernte, die Farm besuchte und wie sie im Heimatdorf Groß Molzahn Menschen fand, die ihr Anliegen unterstützten. Gemeinsam ging es 2011 erneut vor Ort. „Ich habe damals gesagt, da muss etwas passieren. Und es hat funktioniert. Es war uns möglich in 2014 mehr als 2000 Euro vor Ort zu überreichen“, sagt Zündorf.

An Erfolge wie diese möchte die engagierte Frau anknüpfen und startete jetzt eine weitere Hilfsaktion. „Ich möchte Geld sammeln und Aktionen zur weiteren Unterstützung ankurbeln“, sagt Petra Zündorf. Damit die seriös ablaufe, habe sie ein Treuhandkonto bei der Sparkasse in Ratzeburg eingerichtet. „Egal was passiert, das Geld, was dort eingeht, ist für das Hilfsprojekt zweckgebunden“, sagt sie. Mit Flyern bewirbt sie die private Aktion, geht vor Ort zu den Vereinen und der Volkssolidarität. „Beim letzten Mal brachten wir auch Bälle und Schals mit. Es war unglaublich, mit wie viel Dankbarkeit diese Menschen die Hilfe und Geschenke annahmen“, freut sich Zündorf. Sie schlägt einen selbst gestalteten Bildband auf, zeigt auf die Momentaufnahmen, die die Arbeit vor Ort in Ovitoto dokumentieren. Es sind Aufnahmen mit Kindern, die einen Scheck entgegen nehmen, Bilder in gestalteten Klassenräumen, vom täglichen Leben und all das, was sich mit den Spenden verbessert hat. „Ohne diese Hilfe wäre die Errichtung von Trinkwasserleitungen, die Betreuung von schwangeren Frauen nur schwer möglich.

Somit zieht es Petra Zündorf im Nordwesten Mecklenburgs auf Flohmärkte. Dort bietet sie Dinge zum Verkauf an, deren Erlös auf das Treuhandkonto geht. An anderen Tagen spricht sie Nachbarn und Freunde an, redet im Sportverein Schlagsdorf über ihr Projekt und verteilt Flyer in der Hoffnung auf Unterstützung.

„Im kommenden Frühjahr starte ich erneut in Richtung Afrika. Mit Unterstützung der Hilfsorganisation wird es mir möglich sein, die Hilfsgelder ohne teure Gebühren für die Menschen vor Ort einzusetzen“, erzählt sie. 2014 sei das Projekt mit 30 Kindern gestartet. „Die Betreuer holen die Kinder in ihren Dörfern ab, ermöglichen eine Essensversorgung und Bildung und bringen sie am Abend zurück. Dadurch bleibt die Familienbindung erhalten“, sagt Zündorf.

Humanitäres Engagement, das jetzt ein Zahnarzt aus Ratzeburg mit 2000 Euro auf dem Spendenkonto unterstützt. Zündorf selbst bat nach einem Schicksalsschlag nicht um Karten und Blumen für ihren Mann, sondern um Spenden für das Projekt. Als auch vor Weihnachten auf das Konto schaute, freute ich mich über weitere Geldeingänge von Menschen aus der Region“, sagt sie. Zirka 10 000 Euro liegen für das Kinderhilfsprojekt bereits vor. Bis zum Frühjahr möchte Zündorf weitersammeln, für die Kinder von Aids-Waisen und Nachwuchs alleinstehender Frauen, die sonst in Afrika keine Chance auf eine Zukunft hätten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen