Schlagsdorf : Vorfreude auf die Adventszeit

Phillip und Julian präsentieren Papierkugeln und Zapfen.
Phillip und Julian präsentieren Papierkugeln und Zapfen.

Schule lädt heute von 17 bis 20 Uhr zum Markttreiben ein

von
28. November 2014, 00:00 Uhr

Oh es riecht gut, oh es riecht fein – in Schlagsdorf werden die Mädchen und Jungen der Regionalschule heute nicht allein mit Gebäck, Punsch und Glühwein bei ihren Gästen punkten. Bei dem heute um 17 Uhr startenden Adventsmarkt gibt es Kultur und Kunstgewerbliches in den unterschiedlichsten Angeboten zu erleben und eben auch für die heimische Stube zum Mitnehmen. „Alle 240 Kinder und Jugendliche bereiten das Markttreiben vor. Es wird eine Veranstaltung, auf die die Gemeinde jedes Jahr mit Vorfreude wartet“, sagt Ralf Federmann, stellvertretender Schulleiter.

Unter der Leitung von Horst Wichmann proben und musizieren die Mitglieder der Blasmusiker aus Utecht. Wer mit dem richtigen Schwung bei der Sache ist, der hat gute Chancen beim Glücksrad einen der Preise zu ergattern. „Der Chor der Schule, eine Fotoaktion mit dem Weihnachtsmann und Zeit für reichlich nette Gespräche bietet das Markttreiben“, so Federmann.

Damit alles erfolgreich starten kann, wirbeln Schüler, Eltern und Großeltern seit Donnerstag unter dem Dach der Schlagsdorfer Schule. Hinter jeder Klassentür entsteht Dekoratives für Tische und Fensterbänke. Phillip und Julian aus der Klasse 3a freuen sich schon auf den eigenen Verkaufsstand der Papierkugeln und weiß dekorierte Zapfen bereithält. Unterstützung erhält die Klasse unter anderem von der Schulvereinsvorsitzenden Grit Wiegert, die an einer Nähmaschine kleine Baum-Attrappen aus Filz vernäht.

Der Erlös des Adventsbasars kommt unterschiedlichen Schulprojekten zugute. „Die Grundschüler werfen einen Teil des Geldes für ihr Hilfsprojekt bereitstellen“, sagt Federmann. So unterstützen die Jugen und Mädchen die neunjährige Susann aus Kenia mit monatlich 25 Euro – das Schulgeld, damit das Mädchen eine Zukunft hat. Das Markttreiben findet von 17 bis zirka 20 Uhr statt. Die Schule erwartet zwischen 500 und 600 Gäste.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen