Suche in Bülow : Unfall noch immer nicht aufgeklärt

So berichteten wir am 2. August
So berichteten wir am 2. August

Vor vier Monaten landete das Auto des Königsfelder Bürgermeisters in einem Bülower Baugraben

von
27. November 2017, 21:00 Uhr

Dieser Verkehrsunfall sorgte im Sommer für Gesprächsstoff, vor allem in der Gemeinde Königsfeld: In den frühen Morgenstunden des 27. Juli kam dort in der Schulstraße ein Auto von der schmalen Fahrbahn ab und landete in einem Baugraben. Der Fahrer entfernte sich anschließend samt Fahrzeug vom Unfallort. Das Unfallauto gehört dem Bürgermeister der Gemeinde. Klaus Babbe bestritt gegenüber SVZ allerdings, in besagter Nacht überhaupt in seinem Auto gesessen zu haben. Seitdem laufen verschiedene Ermittlungen. Ergebnis allerdings weiterhin unklar.

Die zuständige Staatsanwaltschaft in Schwerin hält sich zu diesem Fall seit Wochen bedeckt. Oberstaatsanwältin Claudia Lange erklärt auf SVZ-Anfrage, dass sich die Ermittlungsakte noch immer bei der Polizei befinde und sie deshalb entsprechende Anfragen derzeit nicht beantworten könne.

Eine Nachfrage bei der Polizei bringt auch kein Licht ins Dunkel. Nancy Schönenberg erklärte lediglich, dass die Polizei am 27. Juli 2017 ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr und unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen habe. Die Pressesprecherin der Polizeiinspektion Wismar: „Die Ermittlungen dazu dauern weiterhin an, sodass gegenwärtig zum laufenden Verfahren keine Auskünfte gegeben werden können, ohne den Ermittlungserfolg zu gefährden.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen