zur Navigation springen

Gadebusch: Post weicht zum Markt aus : Umzug im Express-Tempo

vom

Nach der Schließung des Gadebuscher Einkaufsmarktes inklusive Postfiliale können Kunden der Deutschen Post aufatmen. Denn für sie wird in Gadebusch an einer Übergangs-Lösung gearbeitet. Die Post weicht zum Markt aus.

svz.de von
erstellt am 13.Aug.2012 | 06:32 Uhr

Gadebusch | Nach der Schließung des Gadebuscher Einkaufsmarktes inklusive Postfiliale können Kunden der Deutschen Post aufatmen. Denn für sie wird in Gadebusch an einer Übergangs-Lösung gearbeitet. Mitarbeiter des Transportunternehmens Z-Umzüge aus Bad Doberan fuhren gestern zum Markt, trugen und rollten das Inventar für die Postfiliale in bislang leerstehende Geschäftsraume. Vor Ort war auch ein Mitarbeiter des brandenburgischen Unternehmens Meytech, um Datenleitungen zu verlegen.

Ein konkreter Termin für die Eröffnung der Postfiliale am Markt steht noch nicht fest, soll aber rechtzeitig bekanntgegeben werden. Die Deutsche Post bittet ihre Kunden, zunächst Partnerfilialen in Lützow und Rehna zu nutzen.

Seit Mittwoch vergangenen Woche ist in Gadebusch das Einkaufszentrum samt Sky-Markt, Postfiliale, Döner-Laden, Bäckerei und Textil-Discounter geschlossen. Grund dafür ist eine vom Landkreis verhängte Sperrung. Das zuständige Bauordnungsamt sprach "von gravierenden Problemen" mit der Statik (wir berichteten). Die Probleme sollen von einem Bauunternehmen abgearbeitet werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen