zur Navigation springen

Rocco Stark, Martin Semmelrogge und Co : TV-Stars heuern bei den Piraten an

vom

Aufwind bei den Grevesmühlener Piraten: Neben Publikumsliebling Martin Semmelrogge, wird auch Semmelrogges Tochter Joanna und Sohn Dustin auf der Bühne stehen. Auch Uwe Ochsenknechts Sohn Rocco Stark wird dabei sein.

svz.de von
erstellt am 20.Mär.2012 | 06:46 Uhr

Grevesmühlen | Nach einem holprigen Start haben die Grevesmühlener Piraten ihren ersten Coup gelandet. Für die neue Spielzeit vom 22. Juni bis 8. September konnten sie nicht nur Publikumsliebling Martin Semmelrogge (bekannt aus Das Boot/Schindlers Liste) zurück nach Mecklenburg lotsen. Sie sicherten sich auch die Zusage von Semmelrogges Tochter Joanna und Sohn Dustin. Das Trio wird somit erstmals gemeinsam bei dem Action-Spektakel in Grevesmühlen auf der Bühne stehen. Aufgeführt wird die Episode "Ein Leben für die See".

Ebenfalls an Bord der Grevesmühlener Piraten wird Rocco Stark gehen. Er ist der älteste Sohn von Schauspieler Uwe Ochsenknecht. Stark wird in der Rolle des legendären Piraten Jack Rackham - auch Calico Jack genannt - zu erleben sein. Dabei bestreitet er an der Seite von Capt`n Flint (Benjamin Kernen) neue Abenteuer. "Ich freue mich wahnsinnig auf diese Produktion und es ehrt mich sehr, mit so tollen Leuten zusammen arbeiten zu dürfen", erklärte Rocco Stark. Er war bislang in der Sat.1-Serie "Hand auf´s Herz" sowie in dem Kinofilm "Im Winter ein Jahr" zu sehen. Zuletzt hatte es ihn das RTL-Dschungelcamp verschlagen, wo er sich in Campkollegin Kim Gloss verliebte.

Matthias Sievert von der Adventure Production Grevesmühlen GmbH spricht von einer hochkarätigen Besetzung. "Wir haben in den Hauptrollen ausschließlich Profis dabei. Davon erhoffe ich mir, verloren gegangene Zeit, wieder aufzuholen. Dass Martin Semmelrogge auch seine Kinder mitbringt und Rocco Stark mit von der Partie ist, macht mich richtig happy", verdeutlicht Sievert. Er spricht von einem nicht zu unterschätzenden Werbewert für die Grevesmühlener Piraten.

Dass Martin Semmelrogge an seine alte Spielstätte zurückkehrt, hatte sich in den vergangenen Wochen immer stärker abgezeichnet. Sievert hatte es Anfang des Monats als nicht unwahrscheinlich bezeichnet, dass Semmelrogge wieder zur Schauspel-Crew stoßen könnte. Sievert hofft, dass in dieser Spielzeit erneut knapp 50 000 Besucher das actionreiche Spektakel um die Abenteuer des Capt`n Flint verfolgen.

Im November vergangenen Jahres hatten die Piraten Insolvenz anmelden müssen. Sie unternahmen wenige Monate später mit der neuen Betreiberfirma Adventure Production Grevesmühlen den Neustart.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen