B 105 eine Stunde voll gesperrt : Transporter ging in Flammen auf

Steffen Oldörp
Steffen Oldörp

Auf der B 105 zwischen Sülsdorf und Selmsdorf ist ein mit Polsterstühlen beladener Kleintransporter ausgebrannt. Die B 105 musste gut eine Stunde voll gesperrt werden.

von
19. Mai 2011, 09:06 Uhr

Selmsdorf | Auf der B 105 zwischen Sülsdorf und Selmsdorf ist ein mit Polsterstühlen beladener Kleintransporter ausgebrannt. Um die Flammen löschen zu können, mussten die Polsterstühle aus dem Kleintransporter komplett ausgeräumt werden. Nach gut einer Stunde hatte die Feuerwehr Selmsdorf den Brand gelöscht. Für diese Zeit war die B 105 komplett gesperrt. Nach Angaben des Fahrers soll ein technischer Defekt zu dem Brand geführt haben, sagte gestern Selmsdorf Wehrführer Zabel. "Als wir eintrafen, brannte das Fahrzeug in voller Ausdehnung", so Zabel. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen