FC Anker Wismar : Titel in der Kreisliga aus eigener Kraft gewonnen

Mit „Meistershirts“ zum Fototermin: Die D-Juniorinnen feierten am letzten Kreisliga-Spieltag einen 5:3-Erfolg gegen den FC Schönberg II Fotos: Privat (2)
Mit „Meistershirts“ zum Fototermin: Die D-Juniorinnen feierten am letzten Kreisliga-Spieltag einen 5:3-Erfolg gegen den FC Schönberg II Fotos: Privat (2)

D-Juniorinnen des FC Anker Wismar lassen in Sachen Meisterschaft nichts anbrennen und gewinnen gegen den FC Schönberg mit 5:3.

von
23. Juni 2015, 21:00 Uhr

Den D-Juniorinnen des FC Anker Wismar hätte in der Kreisliga am letzten Spieltag ein Unentschieden gegen den FC Schönberg II gereicht, um den Staffelsieg perfekt zu machen. Mit festem Willen gewannen sie am Ende aber mit 5:3 und ließen in Sachen Meisterschaft nichts anbrennen.

In einer hart geführten Partie traf Yasmin Geßner gleich dreifach für die Anker-Mädels. Die anderen beiden Treffer erzielten Juliane Zelva und Vivien Völs. Die Schönberger Junioren witterten zwar beim Stand von 1:1 und 3:4 Morgenluft, verließen den Platz am Ende aber als Verlierer. Die Anker-Mädchen dagegen hatten es nach dem Schlusspfiff schnell auf ihre Trainer abgesehen und jagten mit Kindersekt sowie Wasserflaschen hinter ihnen her, um ihnen die obligatorische Siegerdusche zu verpassen. Beim Fototermin kamen die handbeschrifteten Meistershirts ebenfalls gleich zum Einsatz. Für die D-Juniorinnen stehen jetzt noch ein Jungenturnier in Perleberg und ein Mädchenturnier in Rostock auf dem Plan. Vermutlich trifft sich das Team noch in Wismar zur offiziellen Siegerehrung. Den krönenden Abschluss bildet Anfang August der Aufenthalt in der Fußballschule „Malente“. Dann hoffentlich auch schon mit den kürzlich gewonnenen Trikots der gemeinsamen Aktion der Schweriner Volkszeitung und Fielmann „Wir machen Olympioniken“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen