OFFENE WERKSTATT : Thandorf öffnet Künstlern die Tür

Olivia Althaus-Apmann vor dem „kunst.STALL.thandorf“, der Freiraum für kreative Köpfe bietet. Fotos: volker bohlmann
1 von 2
Olivia Althaus-Apmann vor dem „kunst.STALL.thandorf“, der Freiraum für kreative Köpfe bietet. Fotos: volker bohlmann

Offene Werkstatt im Sommer 2016 / Dorfverein nimmt Bewerbungen für das Projekt bis April entgegen

von
25. Januar 2016, 23:29 Uhr

Kunst ist Antriebsfeder, Lebenselixier und für nicht wenige Menschen in Thandorf etwas Lebensnotwendiges – davon ist Olivia Althaus-Apmann überzeugt. Sie und zahlreiche engagierte Bürger erfüllen all die Gedanken in der kleinen Gemeinde mit Leben und bieten einen Freiraum für kreative Köpfe. „Wir suchen Künstler, die Skulpturen oder andere künstlerische Arbeiten vor Ort entstehen lassen“, sagt Althaus-Apmann. Ganz konkret geht es in diesem Jahr um die Gestaltung des Außenareals des „kunst.STALL.thandorf“ . Die Galerie stand anlässlich der länderübergreifenden Schau „Dörfer zeigen Kunst“ und ihres zehnjährigen Erfolges bereits 2014 in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern im Rampenlicht. Nun wird das Areal zur temporären Werkstatt.

Der Gedanke zur Gestaltung des Umfeldes beflügelt Althaus-Apmann: „Wir als Dorfverein möchten einem Künstler die Möglichkeit geben, ein Projekt zu realisieren.“ Es sei eine neue Herausforderung für Thandorf und für Kunstschaffende, die Freude empfinden vor Ort arbeiten zu können.

Bei freier Kost und Logis kann der oder die Künstlerin ihr Vorhaben umsetzen. Vorausgesetzt, die Interessenten bewerben sich beim Dorfverein bis Anfang April. Anschließend wollen Dr. Jürgen Richert und Olivia Althaus-Apmann als Kuratoren aus den Ideen auswählen und mit dem Künstler über die Umsetzung entscheiden.

Die offene Werkstatt wird das Projekt „Dörfer zeigen Kunst“ weiterentwickeln, aber nicht an der Grundidee rütteln: „Fünf Teilnehmer aus dem Ort werden ihre Arbeiten - Malerei, Fotografie, Glas - im Gemeinschaftshaus präsentieren“ so Althaus-Apmann. Darüber hinaus plane der Dorfverein das Aufstellen von Stelen mit aus Stein gefertigten Objekten. Ein Skulpturenpark, für den Bildhauer Rainer Fest den Grundstein legte. „Er entschied sich, an einem wunderschönen Ort eines seiner Werke zu zeigen“, sagt Althaus-Apmann. Thandorf, ein spannender und kulturvoller Ort, den im Sommer 2016 junge und gestandene Künstler mit ihren Perspektiven bereichern können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen