ballett in rehna : Tanzschule probt gleich drei Stücke

Detlef Mohr und Tänzerinnen der Ballettschule Rehna-Grevesmühlen bei den Proben zu „Karneval der Tiere“.
Detlef Mohr und Tänzerinnen der Ballettschule Rehna-Grevesmühlen bei den Proben zu „Karneval der Tiere“.

Die Proben zu „Karneval der Tiere“, „Lux et Umbra“ sowie „Peter und der Wolf“ laufen in der Sporthalle Rehna auf Hochtouren

von
13. Juni 2017, 21:00 Uhr

Premiere für die Ballettschule Rehna-Grevesmühlen: Mit „Karneval der Tiere“, „Lux et Umbra“ sowie „Peter und der Wolf“ bringen die jungen Tänzerinnen in diesem Jahr gleich drei Stücke auf die Bühne. Die Proben in der Sporthalle Rehna laufen in diesen Wochen auf Hochtouren.

Vier Stunden proben immer sonnabends circa 80 Eleven für ihren großen Auftritt. Der soll erstmals am 8. Juli im Lübecker Kolosseum über die Bühne gehen. Einen Tag später eine zweite Vorstellung. „Seit zwei Jahren arbeiten wir an diesem Projekt“, sagt Katy Dos Santos. Die kleineren Kinder bereiten sich seit einem halben Jahr im Tanzunterricht auf den „Karneval der Tiere“ vor, die größeren proben bereits seit einem Jahr für die anderen Stücke. Und wie bereits vor zwei Jahren beim „Nussknacker“, ist auch in diesem Jahr Detlef Mohr mit am Start. Im tierischen Karneval als auch bei „Peter und der Wolf“ mimt der Klein Salitzer den Sprecher und fühlt sich dabei sichtlich wohl.

Tickets (12 und 16 Euro) gibt es unter 0152/28685193 und unter info@rehna-gv-ballett.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen