zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

25. September 2017 | 22:48 Uhr

Tanz in Wismar : Tango ist auf dem Vormarsch

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Ein Tanzsalon wird in der Kreisstadt eröffnet

Dem kühlen Norddeutschen mit Fischbrötchen und Sturmerfahrung möchte Anna Necki in der Hansestadt Wismar die Leidenschaft und das warme Lebensgefühl des Tango entgegen setzen. Am 9. Juli eröffnet sie ihren „Tangosalon“ mit regelmäßigen Tanzveranstaltungen im Café und Restaurant „Pfau“ in der Scheuerstraße 11. Um 16 Uhr beginnt das musikalische Fest mit Livemusik vom Trio Muzet Royal aus Berlin und Showtänzen von Marco Kern und Susanne Rakel aus Gadebusch, dazu natürlich der Möglichkeit, selber zu tanzen. Genug Platz bietet der „Pfau“ Der Eintritt zur Veranstaltung unter dem Credo „La Mariposa voladora“ – der Schmetterling hebt ab – kostet 15 Euro, nur rechtzeitiges Erscheinen sichert Plätze.

„Tango ist nicht nur das Lernen von Schritten, es ist ein Lebensstil, eine kulturelle Erscheinung. Tango beinhaltet Tanz, Musik, Lieder und Poesie. Dazu Sinnlichkeit – nicht Erotik!“, beschreibt die in Krakau geborene Anna Necki. Sie selbst tanzt seit zwei Jahrzehnten, hat schnell mit dem Unterrichten angefangen und freut sich darauf, dieses positive Lebensgefühl weiter geben zu können.

Mit dem Tangofest eröffnet der erste Wismarer Tangosalon als ein auch vom Altstadtbeirat gefördertes Projekt. Zukünftig können Anfänger und auch erfahrene Tango-Tänzer wöchentlich im „Pfau“ tanzen, dazu wird es Konzerte und Tanzabende geben. Kontakt: Anna Necki, annecki@live.de, Handy: 0157-50357959.

Wer nicht bis nach Wismar fahren möchte, kann auch in Gadebusch tanzen. Hier hatte Marco Kern im vergangenen Jahr das Tanzstudio „fideles“ eröffnet.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen