Gadebusch : Tango gegen die Weihnachtspfunde

Tango Argentino hieß das Motto im ehemaligen Gadebuscher Schützenhaus.  Fotos: Maik Freitag (2)
1 von 2
Tango Argentino hieß das Motto im ehemaligen Gadebuscher Schützenhaus. Fotos: Maik Freitag (2)

Marco Kern organisiert Milonga-Party zwischen den Feiertagen

svz.de von
28. Dezember 2014, 23:55 Uhr

„Wenn ich zwischen den Feiertagen Tango tanzen will, fahre ich nach Berlin oder Hamburg. Und ich muss auch wieder zurück. Das ist mir zu weit“, sagt der Gadebuscher Marco Kern. Deshalb entschloss sich der 42-Jährige jetzt zu einer Milonga, einer Tanzveranstaltung mit argentinischem Tango. Kurzerhand lud er Bekannte, Freunde und Anhänger des südamerikanischen Tanzes ein – und die waren begeistert.

„Es ist genauso wie Herr Kern gesagt hat. Keiner hat zwischen den Feiertagen die Nerven, so lange zu fahren. Das hier ist klein, aber fein. Genau das Richtige“, sagte Dr. Dietrich Thierfelder. Der Schweriner ist seit zehn Jahren begeisterter Tangotänzer und nutzte diese Gelegenheit, um sich seinem Hobby zu widmen. „Die Feiertage gehörten der Familie. Jetzt haben mich mein Sohn und seine Freundin gefragt, ob ich mitkomme. Da gab es keine langen Überlegungen“, erzählte Thierfelder.

Organisator und Veranstalter Marco Kern hatte sich extra für seine Veranstaltungen ein eigenes Mischpult und große Boxen für den richtigen Sound gekauft. Denn neben dieser Milonga, lädt der Gadebuscher auch regelmäßig, einmal im Monat, zu weiteren Tanzveranstaltungen ein. „Das hat sich so ergeben, nachdem ich vor vier Jahren mit diesem Hobby anfing“, erzählt Kern. Der hatte zuvor beim Schweriner Verein „Freunde des argentinischen Tangos“ e. V. seine ersten Tanzschritte gelernt und sich im vergangenen Jahr daran gemacht, eigene Veranstaltungen zu organisieren. „Wir sind immer ein kleiner Trupp. Wenn wir 40 Leute sind, ist das eine gute Zahl“, erzählt der 42-Jährige. Der Tango-Tänzer schwört dabei auf die Ruhe, die dieser Tanz ausstrahlt. „Er sorgt bei mir für körperliche Ausgeglichenheit. Es ist das Gegenteil zur täglichen Arbeit“, sagt Marco Kern, der auch im kommenden Jahr wieder monatlich Milongas veranstalten wird. Wer sich dem anschließen will, kann sich auf der Internetseite des Gadebuschers anmelden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen