Warin : Streit um Zentrale

von
01. März 2019, 20:57 Uhr

Die Ämter, Städte und Amtswehrleiter stellten sich vor 20 Jahren gegen die geplante Entstehung einer Feuerwehrzentrale mit dem Standort Warin. Dort sollte die Kreisfeuerwehrzentrale entstehen, was aber auf Kritik stieß. „Ich habe das Gefühl, wir können hier so viele Argumente bringen wie wir wollen: Am Beschluss des Kreises, die Feuerwehrzentrale in Warin einzurichten, ändert sich nichts“, erklärte damals ein frustrierter Amtswehrführer. Gegen den Bau in Warin sprachen höhere Kosten beim Alternativobjekt in Upahl. Entgegen standen laut Feuerwehr höhere Material- und Personalkosten. Auch der Großteil der Einsätze habe sich im Westteil des Kreises befunden und damit nicht in dem angepeilten Warin. „Die neue Zentrale entstünde auf Kosten der Einsatzfähigkeit hiesiger Wehren“, so ein Verfechter des Standorts Upahl.

Der Kreis entschied sich aber für den Standort Warin – und dort steht die Feuerwehrzentrale bis heute.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen