Kloster Rehna : Straßenmusik eröffnet die Saison

Die Konzertsaison 2018 im Kloster Rehna wird am Freitag, den 9.März, mit dem TroubaDuo aus Lübeck eröffnet.
Die Konzertsaison 2018 im Kloster Rehna wird am Freitag, den 9.März, mit dem TroubaDuo aus Lübeck eröffnet.

Das TroubaDuo aus Lübeck gastiert im März im Kloster Rehna. Festspiele MV präsentieren den „Jahrmarkt der Sensationen“

svz.de von
07. Februar 2018, 04:45 Uhr

Es ist angerichtet: Der Veranstaltungskalender 2018 des Klostervereins Rehna e.V. ist komplett, die Druckversion liegt in einer Auflage von 5000 Exemplaren ebenfalls vor, die erste Veranstaltung des Jahres kann kommen. Zur Eröffnung der Konzertsaison begrüßt der Verein am Freitag, den 9. März um 19.30 Uhr das TroubaDuo aus Lübeck im Gerichtssaal des Klosters.

Jana Nitsch, die früher als Straßenmusikerin durch Europa tingelte, bildet zusammen mit dem Fiddler Marcus Berthold das TruobaDuo. Vielseitig zeigen sich ihre Konzertprogramme. Neben französischen Chansons und Klezmer sind es die selbstgeschriebenen Lieder und die Lyrik von Jana Nitsch, die das Publikum begeistern. „Musik ist die einzige Sprache, die immer funktioniert“, sagt Jana Nitsch. So fühlt es sich mal an wie ein Tanz am Lagerfeuer zwischen bunten Wagen, ein anderes Mal zieht die Meeresbrise über einen hinweg und dann sitzt man plötzlich in einem Straßencafé in Frankreich.

Der Partner an ihrer Seite ist Marcus Berthold mit seiner fünfsaitigen Fiddle. Als er vor 15 Jahren die alte Bratsche von seinem Vater geschenkt bekam, ließ er sie vom Geigenbauer umbauen. Neben einer klassischen Ausbildung merkte er schnell, dass man dieses Instrument wunderbar für jeden anderen Musikstil verwenden kann. Viele Jahre spielte er in Jugendorchestern und kam über die Bremer Klezmerband Mechaye zur jiddischen Musik. Diese Musik voller Leidenschaft, Sehnsucht, Melancholie und Freude fasziniert und fesselt Marcus Berthold bis heute.

Die Zuhörer können also gespannt sein auf einen musikalisch anspruchsvollen und inspirierenden Abend im Gerichtssaal des Klosters.

Einer der ganz großen Höhepunkte im Veranstaltungskalender des Klosters ist das traditionelle Gastspiel der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. „In diesem Jahr feiern sie mit dem ,Jahrmarkt der Sensationen‘ die Premiere für diese Tour bei uns in Rehna. Das ist schon etwas Besonderes“, freut sich Eva Doßmann als Vorsitzende des Klostervereins auf die beiden Konzerte im Juli.

Tickets für alle Konzerte des Jahres 2018 sind ab sofort in der Kloster- und Stadtinformation Rehna erhältlich. Alle Infos finden Interessierte auch im Internet unter www.kloster-rehna.com.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen