zur Navigation springen

Staatssekretär in Kneese : Stippvisite auf dem Arche-Hof

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Staatssekretär Nikolaus Voss stattet Lebenshilfewerk Hagenow einen Besuch ab

svz.de von
erstellt am 28.Aug.2017 | 04:45 Uhr

Bei seiner obligatorischen Kreisbereisung einmal im Jahr viel diesmal die Wahl von Nikolaus Voss auf den Arche-Hof Domäne Kneese. Der Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung hat ganz Bewusst diese Einrichtung am äußersten Rand des Bundeslandes und Kreises Nordwestmecklenburg ausgesucht. „Ich bin bereits mehrfach hierher eingeladen worden, habe es aber bisher leider nie geschafft“, erklärt der Staatssekretär.

Im Schlepptau hatte Voss die stellvertretende Landrätin von Nordwestmecklenburg, Karla Krüger. So ging es im Gespräch mit der ehemaligen und seit 1. Juli neuen Führungsspitze vom Lebenshilfewerk Hagenow, Hans-Joachim Grätsch und Ines Senftleben um das neue Teilhabegesetz und seine Umsetzung in Bundesland und Kreis. „Wir müssen nun endlich dazu kommen, dass in allen Bereichen in denen es um die Arbeit mit Behinderten und Pflegebedürftigen geht, vernünftige Löhne gezahlt werden und ausreichend Personal zur Verfügung steht. Es kann nicht sein, dass noch der Personalschlüssel von 1975 gilt“, geben Grätsch und Senftleben dem Staatssekretär und der stellvertretenden Landrätin mit auf den Weg.

Immerhin: Bei den Kita-Gebühren soll es schon bald eine Entlastung der Betreiber geben – ab dem 1. Januar 2018 zahlt das Land pro Platz 50 Euro mehr. Das Lebenshilfewerk hat erst dieses Jahr so eine Einrichtung von der Kirchengemeinde in Gadebusch übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen