zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

21. November 2017 | 11:30 Uhr

WEttbewerb : Sterne des Sports im Nordwesten

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Kreissportbund und Volks- und Raiffeisenbank rufen Vereine im Landkreis zur Teilnahme bis zum 31. August auf

svz.de von
erstellt am 25.Aug.2014 | 00:31 Uhr

Sport motiviert und begeistert junge Menschen. Das sehen zumindest die Mitarbeiter der Volks- und Raiffeisenbank eG Wismar mit ihren Geschäftsstellen in Gadebusch und Rehna. Da Bankunternehmen nominiert noch in diesem Jahr die „Sterne des Sports 2014“.

Vereine, die sich an der Aktion beteiligen wollen, müssen in den Endspurt gehen, so Susanne Peters-Meyer, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit des Bankhauses: „Mit den ,Sternen des Sports‘ suchen wir die Sportvereine in unserer Region, die durch ihr gesellschaftliches Engagement punkten.“ Zur Selbsteinschätzung sind nur ein paar Fragen im Vorfeld zu beantworten: Welcher Verein macht sich für Kinder und Jugendliche stark? Wo gibt es neue Ideen für bessere Gesundheitsprävention? Wer setzt sich besonders für den Umweltschutz ein? Wo gelingt Integration? Vereine, die Antworten auf das Fragenpaket haben, die sollten mitmachen. Es lohnt sich, so Peters-Meyer.

Der Oscar des Breitensports Die „Sterne des Sports“ haben sich seit ihrer Premiere im Jahr 2004 zu Deutschlands wichtigstem Breitensportwettbewerb entwickelt, so die Bank in ihrer Einschätzung. Die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zeichnen dabei gemeinsam Sportvereine für ihr soziales Engagement aus. Rund drei Millionen Euro Preisgelder sind über die „Sterne des Sports“ in den vergangenen Jahren in den Breitensport geflossen.

Die Volks- und Raiffeisenbank eG schreibt zusammen mit dem KreisSportBund Nordwestmecklenburg bereits zum 6. Mal in Folge die Aktion aus. „Wir wollen den Sportvereinen regional die Chance geben, ihre Arbeit öffentlich vorzustellen und attraktive Geldprämien vor Ort zu gewinnen. Daher laden wir alle Vereine in unserem Bank-Geschäftsgebiet ein, mitzumachen im Rennen um die „Sterne des Sports 2014“, so Uwe Gutzmann, Vorstandsvorsitzender der Volks- und Raiffeisenbank eG.

Es winken attraktive Geldpreise im Gesamtwert von 3000 Euro. Einsendeschluss ist der 31. August.

Besonders interessant für die Bewerbung sind Angebote, die das soziale Engagement der Vereine deutlich machen. Das können Projekte für Kinder und Jugendliche sein, ebenso Gesundheits- und Umweltaktionen bis hin zu Programmen für Senioren und Familien. Neu ist das Thema „Bildung und Qualifikation“. Darin enthalten sein sollten die Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen Trainer, Spartenleiter usw. Die Größe des Vereins spielt keine Rolle.

Das Bewerben ist einfacher geworden. Einfach online auf die Homepage der Bank gehen: www.vr-bank-wismar.de und unter dem Button Sterne des Sports das Bewerbungsformular ausfüllen. Die Teilnahme am Wettbewerb lohnt sich für die Vereine: „Sie können ihre eigenen Stärken erkennen, ihre Attraktivität steigern und neue Mitglieder gewinnen“, so Jürgen Naujocks, Vereinsberater des Kreisportbundes Nordwestmecklenburg e. V. Die Jurysitzung zum Wettbewerb findet am 4. September statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen