Dechow : Stelen erinnern an Gebietstausch

von 18. April 2020, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Sie präsentieren die Info-Tafeln: Klaus Leuchtemann (l.), Beauftragter für das Projekt „75 Jahre Gadebuscher Vertrag“, und Uwe Tews, Leiter des Gadebuscher Bauhofes, vor dem Schloss in der Münzstadt.
Sie präsentieren die Info-Tafeln: Klaus Leuchtemann (l.), Beauftragter für das Projekt „75 Jahre Gadebuscher Vertrag“, und Uwe Tews, Leiter des Gadebuscher Bauhofes, vor dem Schloss in der Münzstadt.

Info-Tafeln, die das Barber-Lyaschenko-Abkommen und seine Auswirkungen vorstellen, werden an ehemaliger Grenze aufgestellt

Metallstelen, die in den kommenden Tagen in den Landkreisen Nordwestmecklenburg, Ludwigslust-Parchim und Herzogtum Lauenburg aufgestellt werden, erinnern an das Barber-Lyaschenko-Abkommen und den damit verbundenen Gebietsaustausch im November 1945. Die 13 Info-Tafeln sollen bis Mitte Mai „an besonderen Bezugspunkten“ in Dechow, Groß Thurow, Klein Thuro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite