zur Navigation springen

Neues Baugebiet in Schlagsdorf : Startschuss für neue Investitionen

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

In Schlagsdorf wird ein neues Gebiet für Häuslebauer erschlossen. Bei Campow wird ein Gewässer renaturiert

Mehr Platz für Häuslebauer und eine neue Chance für die Natur: In Schlagsdorf und Campow sind nahezu zeitgleich zwei Bauprojekte gestartet worden. Davon profitieren bauwillige Familien, für die zehn neue Bauplätze in Schlagsdorf voll erschlossen werden. Darüber hinaus wird in der Gemeinde Utecht der so genannte Stromsgraben renaturiert. Das einst im Grenzbereich verrohrte Gewässer soll wieder geöffnet und ein neuer Lebensraum für Pflanzen und Tiere werden. Projektträger ist der Zweckverband Schaalseelandschaft.

Die 1a-Rostock-Immobilien GmbH mit Sitz in Güstrow realisiert im nur wenige Kilometer entfernten Schlagsdorf ein Projekt für Häuslebauer. „Hier werden zehn Baugrundstücke voll erschlossen. Sie werden eine Größe von 476 bis 646 Quadratmetern haben“, sagt die Geschäftsführerin des Unternehmens, Susanne Morgenstern. Ziel sei es, dass Familien im September dieses Jahres mit dem Bau der eigenen vier Wände loslegen können. Die dafür notwendigen Erschließungsarbeiten nimmt seit gestern die LUT Landschaftsbau & Umwelttechnik GmbH aus Gadebusch vor. Die Bauüberwachung liegt in den Händen des Grevesmühlener Ingenieurbüros Möller. In das Projekt involviert ist zudem das Schweriner Architekturbüro Bürger.

Schlagsdorfs Bürgermeister Ingo Melchin ist froh, dass in dem Ort ein neues Baugebiet geschaffen wird. „Die neuen Bauplätze sind wichtig für uns als Gemeinde, damit wir junge Familien hier halten können. Die Nachfrage nach Bauplätzen ist groß“, sagt Ingo Melchin. Er verweist darauf, dass Bauinteressenten in den vergangenen Jahren bereits abgewiesen werden mussten, weil es keine Bauplätze mehr gab.

Wer sich seinen Traum vom eigenen Heim in Schlagsdorf erfüllen will, sollte mit einem Quadratmeterpreis von mehr als 90 Euro rechnen. Sechs der neuen zehn Bauplätze seien bereits reserviert, sagt Susanne Morgenstern von der 1a-Rostock-Immobilien GmbH. Nach Upahl sei Schlagsdorf das zweite Baugebiet, das das Unternehmen erschließe, so Morgenstern.

 

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen