Bauarbeiten in Wismar : Startschuss für Kreis-Parkplatz

Seit dieser Woche laufen die Bauarbeiten für den Parkplatz unweit der Kreisverwaltung.
Foto:
Seit dieser Woche laufen die Bauarbeiten für den Parkplatz unweit der Kreisverwaltung

Auf dem Gelände wurde eine Baracke abgerissen / Bis November entstehen 121 Stellplätze für 940 000 Euro

svz.de von
04. März 2016, 00:00 Uhr

Nach monatelangem Gezerre rollen endlich die Bagger. Seit dieser Woche laufen die Arbeiten für den Bau des Kreisparkplatzes in Wismar. In der Rostocker Straße soll unweit der Kreisverwaltung ein Parkplatz für die Mitarbeiter entstehen.

Das Areal war zugewuchert, eine alte Baracke stand hier. Wegen einer möglichen Asbestbelastung des Gebäudes müssen die Bauarbeiter allerdings Schutzkleidung tragen. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, sagte eine Kreissprecherin.

Parallel läuft die Erweiterung des Kreissitzes. Hier arbeiten künftig mehr als 140 Angestellte. Die Hansestadt Wismar hat daher die Auflage erteilt, dass der Kreis einen eigenen Parkplatz braucht. Mindestens 116 Stellplätze müssen demnach entstehen. So will die Stadt verhindern, dass die umliegenden Abstellflächen von Kreismitarbeitern zugeparkt werden.

Über die Frage, wie groß der Parkplatz sein soll, war im Kreistag ein monatelanger Streit entbrannt. Die Frage, ob die 116 Plätze reichen oder nicht doch 175 Stellplätze benötigt werden, spaltete. Doch dafür hätte der Kreis 1,1 Millionen Euro plus 40 000 Euro für die jährliche Unterhaltung zahlen müssen. Die Verwaltung aber muss sparen.

Um den Bau zu finanzieren, wurde die Idee ins Spiel gebracht, dass die Mitarbeiter für den Stellplatz zahlen sollten. Auch das stieß nicht gerade auf Begeisterung. Dann hätten auch am Standort Malzfabrik in Grevesmühlen im Sinne der Gleichbehandlung kassiert werden müssen. Im März wird im Bau- und Finanzausschuss das Nutzungs- und Bewirtschaftsungskonzept für beide Standorte diskutiert. Dann soll auch eine Entscheidung über Stellplatzgebühren fallen.

Klar ist mittlerweile zumindest, wie groß der Parkplatz in Wismar wird: 121 Plätze. Kosten: 940 000 Euro. Spätestens im November muss der Parkplatz fertig sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen