Kneese : Spinnen um den Meistertitel

In Kneese konnte am Wochenende um die Wette gesponnen werden. Fotos: Maik Freitag
1 von 2
In Kneese konnte am Wochenende um die Wette gesponnen werden. Fotos: Maik Freitag

Regina Dankert aus Gallin bei Hagenow war beim Erntefest auf dem Kneeser Archehof erfolgreich

svz.de von
28. September 2015, 23:04 Uhr

Regina Dankert aus Gallin bei Hagenow ist die beste Spinnerin Norddeutschlands. Das ergaben die auf dem Erntefest des Kneeser Archehofes ausgetragenen offenen norddeutschen Meisterschaften im Spinnen. Einen 395,10 Meter langen Faden sponn die Gallinerin und sicherte sich damit den Titel vor der Schwerinerin Roswitha Lindow. Die 64-Jährige wiederholte ihren zweiten Titel aus dem Vorjahr und schaffte 365 Meter.

„Jetzt ist mein Faden schon fast 40 Meter länger geworden als 2014 und es hat trotzdem nicht gereicht“, sagte die Landeshauptstädterin. Doch enttäuscht war sie trotzdem nicht, denn für sie zähle der Gemeinschaftssinn bei den monatlichen Treffen in Breesen. Hier gehört sie zu den 15 „Montagsspinnerinnen“. Die treffen sich jeden ersten Montag im Monat im Agrarmuseum, um ihrem Hobby zu frönen und sich das Neueste aus den vergangenen Wochen zu erzählen. Dazu gehört auch die Veelbökerin Heidelore Woitag. Sie und ihr Mann Wolfgang gehen beide dem Spinnen mit Begeisterung nach und irgendwann entstand die Idee einer Meisterschaft. Hier kamen ihnen das seit 2003 stattfindende Erntefest auf dem Kneeser Archehofes gerade recht. Fast 20 Spinnerinnen und Spinner aus Schwerin, Rostock oder auch Neustrelitz zog der jährliche Höhepunkt in den Bann.

Nachdem die Kunsthandwerker aus 80 Gramm gereinigter und gewaschener Schafswolle einen möglichst langen Faden gesponnen hatten, ging es auch für sie auf das eigentliche Fest, wo kulinarische Genüsse, Auftritte der Kneeser Rhythmusgruppe, des Gadebuscher Blasorchesters oder Seifenblasen von „Riesen“ das Bild zusammen mit vielen regionalen Angeboten und Kinderspielen abrundeten.

„Wir wollen den Gästen zeigen, wie sich die Bio-Herstellung mit den Menschen verträgt. Deshalb gibt es hier auch viele Angebote. Schön, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Gäste gekommen sind“, sagte Irene Drews vom Archehof. Sie freue sich schon jetzt auf das nächste Jahr, wenn das Fest zum 14. Mal auf dem Kneeser Archehof stattfinden wird. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen