zur Navigation springen

Lützow : Sparkasse nach Modernisierung wieder geöffnet

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Knapp zwei Wochen haben die 40 000 Euro teuren Modernisierungs-Maßnahmen gedauert

Moderne Zeiten in der Lützower Zweigstelle der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest: Gestern wurde nach knapp zweiwöchiger und 40  000 Euro teuren Umbau- und Modernisierungsarbeiten die Geschäftsstelle wiedereröffnet. Fußboden, Mobiliar, das komplette Design erstrahlt nun in neuem Glanz. Darüber hinaus wurde eine Zwischenwand eingezogen, so dass nun ein separater Beratungsraum entstand, der für mehr Diskretion in Kundengesprächen sorgen soll. Das war natürlich ein echter Grund zum Feiern.

Und deshalb gab es für die ersten Besucher neben Sekt und belegten Brötchen auch noch einen Kuchenbasar mit selbst Gebackenem von den Mitarbeitern der Sparkasse. Gegen eine kleine Spende gabs dann Quarkkuchen, Frankfurter Kranz und andere Leckereien. Das Tolle daran: Der Erlös aus dem Kuchenbasar geht komplett an die Kindertagesstätte „Spatzennest“. Und weil das so ist, bedankten die sich schon mal vorab mit einem kleinen musikalischen Programm für diese Aktion.

Doch nicht nur in puncto Räumlichkeiten gibt es bei dem regionalen Geldinstitut Neuigkeiten zu vermelden. Denn im Januar kommenden Jahres verabschiedet sich Ines Wiencke für ein halbes Jahr von ihren insgesamt zwölf Mitarbeitern in den Geschäftsstellen Lützow, Gadebusch und Rehna. Die Geschäftsstellenleiterin erwartet Nachwuchs und wird bis Mitte nächsten Jahres von Christian Hilgendorff vertreten, der für sechs Monate die Aufgaben als kommissarischer Geschäftsstellenleiter der drei Standorte übernehmen wird.

 

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2016 | 04:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen