"Pferde und Klassik“ in Gadebusch : Spanische Musik und rassige Pferde

Tanz zu zweit: Johanna und Franziska Atzpodien
1 von 7
Tanz zu zweit: Johanna und Franziska Atzpodien

Spanische Musik, südamerikanische Klänge und rassige Pferde - die achte Auflage von "Pferde und Klassik“ in Gadebusch zog 1000 Besucher an. Die Organisatoren haben erneut alle Register gezogen.

von
24. September 2012, 11:07 Uhr

Gadebusch | Spanische Musik, südamerikanische Klänge und rassige Pferde - die Organisatoren von Pferde und Klassik haben in der achten Auflage ihrer Kulturveranstaltung mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin erneut alle Register gezogen und mit reichlich Applaus den Familientag auf dem Zuchthof Makowei gemeistert.

Knapp tausend Gäste erfreuten sich an einem unterhaltsamen und am Pferdesport ausgerichteten Nachmittagsprogramm. Petrus hatte den staubigen Parcours wenige Stunden vor dem Start zwar gewässert, aber für Moderatorenteam Lothar Makowei und Gerhard Schotte sowie den Akteuren war die schlammige Hindernisbahn eher Nebensache. Gute Laune war angesagt und die steigerten Torsten Malinowski und Ralf Koeppen vom Hundesportverein Gadebusch beträchtlich. Dafür sorgte im Wettlauf zwischen Hunde und Pferde nicht allein Malinowskis akrobatische Leistung auf dem verschlammten Boden. Das Hundesportteam sorgte für ein Unentschieden im Sprint mit Reiter Michael Nagel. "Ein insgesamt unterhaltsamer Programmpunkt", so Koeppen.

Eine Kutschenvorführung und Kostümschau im Biedermeierkleid mit den Gadebuscher Münzfeen und der hoch zu Roß aufgeführte Tanz zu zweit von Johanna und Schwester Franziska Atzpodien waren glanzvolle Programmpunkte. Als wahrer Kraftakt entpuppte sich das Tonnenschlagen. Ein Brauch, der ins 18. Jahrhundert führte. Eine Zeit, in der die Schweden aus Mecklenburg abzogen und die Fischer keine Abgaben mehr leisten mussten. Vor Freude sollen sie die hölzernen Heringsfässer zerschlagen haben. Das gelang den Gadebuscher Reitern am Sonnabend zwar nicht ganz, aber die Königsscherpe erhielt ein sichtlich abgekämpfter Lothar Makowei aus den Händen seiner Frau überreicht. Sportlich und mit heiterer Note endete Die Pferdeshow mit dem Auftritt der Träger des Goldenen Reitabzeichens - Derby-Sieger Thomas Kleist, EU-Meister Junioren Andre Schröder, Landesmeister Junioren Philipp Makowei und Michael Nagel als erster Meister Mecklenburg-Vorpommerns.

Ein Sportprogramm, für das der amtierende Generalmusikdirektor Daniel Huppert das perfekte Musikprogramm mit der Mecklenburgischen Staatskapelle im Anschluss bot. Spanische und südamerikanische Klänge sowie der Auftritt von Solist Volker Reinhold, Bassbariton Frank Bless und Sopranistin Nadine Weissmann, die als Wagnersängerin international Aufmerksamkeit erreichte und in Bayreuth 2013 debütiert, gehörten zum eindrucksvollen Programm der Musiker, die mit ihrer MeckProms Tour 2013 erneut zu Gast sein werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen