zur Navigation springen
Gadebusch-Rehnaer Zeitung

20. September 2017 | 11:17 Uhr

Gadebusch : Sonnentanz und Spenden zum Fest

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Wohnungsgesellschaft Radegasttal wird 25 Jahre alt: Mieter und Gäste unterstützen Brandopfer

von
erstellt am 10.Jul.2017 | 11:20 Uhr

Mit Pauken und Trompeten, Säbelrasseln sowie Schlagermusik hat die Wohnungsgesellschaft Radegasttal (WGR) ihr erstes von zwei Mieterfesten anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums gefeiert. Daran nahmen in Gadebusch hunderte Besucher teil, die nicht nur in Feier-, sondern auch in Spendenlaune waren. So steckten viele von ihnen etwas in Spendenboxen, um die Familien zu unterstützen, die im vergangenen Monat durch ein Feuer nahezu alles verloren hatten.

Trotz jener Schreckensnacht wollte die WGR die Jubiläumsfeier nicht absagen. „Wir sind der Meinung, dass wir dieses Fest trotzdem begehen sollten. Nur so können wir zeigen, dass Brandstifter keine Macht über uns erhalten“, sagte WGR-Geschäftsführerin Heike Post. Gleichzeitig richtete sie im Namen der Brandopfer einen besonderen Dank an die Einsatzkräfte in jener Nacht, an hilfsbereite Familien und all diejenigen, die den Opfern über die erste Not hinweg geholfen haben.

Apropos Not: In Zeitnot kamen während des Festes die Organisatoren des Festes. Denn der Zauberer und Bauchredner „Do-Mix“ wirbelte mit seiner Show den Zeitplan ein wenig durcheinander. Daher mussten sich die heimlichen Stars des Nachmittages ein wenig gedulden, bis sie ihren umjubelten Auftritt hatten. Die Rede ist vom Männerballett des Eichsener Carneval Clubs (ECC), das zur Musik von Rammstein („Hier kommt die Sonne“) und Kerstin Ott („Die immer lacht“) über die Partywiese tanzte. Anschließend überließen die Männer in Strumpfhosen der ECC-Funkengarde das Feld, die eine Piratenchoreografie präsentierte. Das Duo Rosenherz und das Blasorchester der Stadt Gadebusch rundeten Teil I des Mieterfestes ab. Teil II folgt am Sonnabend, 15. Juli von 14 bis 17 Uhr am Platz der Freundschaft in Rehna. Denn auch dort gibt die WGR Menschen dieser Region ein Zuhause.

Insgesamt verfügt die WGR über einen Bestand von mehr als 1600 Wohnungen in Gadebusch, Rehna und den umliegenden Dörfern. „Bei uns leben rund 2800 Mieter“, so WGR-Geschäftsführerin Heike Post. Und 29 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WGR sind für diesse Mieter tätig.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen