Vernissage : Skizzen aus Mecklenburg

Lilian Bremer mit Jens Lienshöft im Gespräch über Malerei und Mecklenburger Landschaften.
1 von 2
Lilian Bremer mit Jens Lienshöft im Gespräch über Malerei und Mecklenburger Landschaften.

Lilian Bremer zeigt von heute an ihre Landschaftsgemälde im Autohaus Lienshöft in Gadebusch.

svz.de von
13. Dezember 2013, 00:15 Uhr

„Ich bringe den Frühling mit, in dieser so tristen Jahreszeit“, mit diesen Worten startete Lilian Bremer den Aufbau ihrer Ausstellung mit Gemälden, Zeichnungen und Skizzen. „Nahe an der Natur“ lautet der Titel der kleinen Schau, die sie im Autohaus Lienshöft in Gadebusch präsentiert. Von heute bis zum 5. Januar zeigt Bremer ihre Werke in Gadebusch. Für sie sei es die zweite Ausstellung nach fast zwei Jahrzehnten, die sie in Gadebusch verwirklicht.

Dass Ölbilder von Blumenwiesen, Krügen mit Blüten und Zweigen oder Mecklenburger Landschaften zwischen farbenfroh gestalteten Oldtimern und modernen Autos ihren Platz finden, sieht sie als Bereicherung. „Warum nicht“, meint die in Hanshagen wohnende Künstlerin. Die Panoramafenster und der dadurch mögliche weite Blick in die Landschaft ermögliche dem Betrachter ganz neue Perspektiven. Somit zieren Bilder von Stockrosen, Seenlandschaften und Blumengestecken als auch Skizzen die Sichtachsen. Wer plattdeutsche Geschichten hören oder sich gar selbst ein Bild von der Eröffnung der Ausstellung machen möchte, sollte die kleine Vernissage um 17.30 Uhr im Autohaus, Ratzeburger Chaussee nicht verpassen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen