Gadebusch : Simsons zieren den Kalender

Jörg Abraham präsentiert den Kalender 2018 von Simson. Erstmals sind die Gadebuscher vertreten.
Jörg Abraham präsentiert den Kalender 2018 von Simson. Erstmals sind die Gadebuscher vertreten.

Gadebuscher Club mit Fotoshooting in Suhl und dem Titelbild

svz.de von
29. September 2017, 21:00 Uhr

Große Ehre für die Tüfftler des Gadebuscher Simsonclubs. Erstmals zieren deren Eigenkreationen an umgebauten Simson-Mopeds einen Teil des seit Jahren herausgegebenen Werkskalenders der ehemaligen DDR-Marke. Die ist mittlerweile von MZA (Meyers Zweiradtechnik GmbH) in Vellmar/Hessen) aufgekauft worden, unterhält die Marke aber nach wie vor.

Eigens für den Kalender, die Gadebuscher Mopeds zieren das Titelbild und den Monat Februar, fuhren die Gadebuscher mehrere Tage nach Suhl, um dort die Mopeds mit leicht bekleideten Frauen ein neunstündiges Fotoshotting zu präsentieren. „Das war schon super, die auf Hochglanz polierten Mopeds mal so in Szene gesetzt zu sehen“, erzählte Jörg Abraham, Kopf des Gadebuscher Simsonclubs.

Den Kalender gibt es bereits heute, drei Tage vor dem Verkaufsstart, bei Jörg Abraham (Metallverarbeitung Abraham) in der Heinrich-Heine-Straße zu kaufen. Der Kalender wird europaweit für Sammler mit einer limitierten Auflage von 5000 Stück angeboten. „Wir haben auch Postkarten. Wir sind echt stolz auf die Fotos“, erklärte Jörg Abaham. Sogar in Amerika gäbe es mittlerweile zwei Abnehmer für die Kalender und Simsontechnik“, erklärte er.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen