zur Navigation springen

Nähkurs : Selbst ist die Frau: Nähen ist wieder in

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Die Volkshochschule Gadebusch bietet einen zehnwöchigen Nähkurs an. Die Teilnehmerinnen lernen Grundlagen des Schneiderns mit der Maschine

Die Flure der Kreisvolkshochschule (VHS) in Gadebusch sind dunkel, um 18.30 Uhr am Mittwochabend. Doch im Physiklabor brennt noch Licht. Hier rattern die Nähmaschinen, bunte Stoffe werden zu Schürzen, Brotkörben und Kosmetiktaschen vernäht. Kerstin Hey sitzt an ihrer „W6“. Die Nähmaschine hat sie sich für den Kurs gekauft. „Ich habe gedacht, Nähen kommt jetzt wieder auf. Das kann man ja mal ausprobieren. Deshalb habe ich mich schlau gemacht, um einen Nähkurs zu besuchen“, erzählt die 34-Jährige. Seit acht Wochen beschäftigt sich Kerstin Hey jetzt mit dem Nähen und ist begeistert: „Ich habe schon erste Erfolge erzielt“, freut sie sich. Kleine Allzweckbeutel, eine Handtasche und eine Pyjamahose habe sie schon selbst genäht.

Das Ziel des Kurses hat die 34-Jährige damit erreicht: „So nähen zu können, dass man sich selbst behelfen, kleine, schöne Sachen herstellen kann“, erklärt Heidrun Nickel, die Kursleiterin. Auch das Vorstellungsvermögen ihrer Kursteilnehmer schult Nickel indem sie mit ihnen übt, wie Schnittmuster hergestellt und die Stoffe dann passgenau zugeschnitten werden. Die Kursleiterin sitzt selbst begeistert an ihrer Nähmaschine, einem alten DDR-Modell. Früher hat die ehemalige Ökonompädagogin Kleider für ihre Tochter genäht, jetzt sorgt sie dafür, dass ihr Enkel Paul einen Stoffhasen zum Kuscheln bekommt. „Handarbeiten ist mein Ding, erklärt Heidrun Nickel. „Mir macht es Spaß mit Menschen umzugehen, zu vermitteln, wie man näht.“ Da habe es nahegelegen nach dem Berufsaustritt, einen Nähkurs bei der Volkshochschule anzubieten, sagt sie.

Jana Peth beugt sich tief über ihre Nähmaschine, lässt dieser über den Stoff rattern und guckt dann kritisch das Ergebnis an: Ihr erstes Knopfloch. Die Arzthelferin ist vom VHS-Kurs begeistert. Mit 16 Jahren habe sie sich Oberteile für die Disko genäht, erzählt sie. Danach habe sie ihre Maschine für die kommenden 25 Jahre nicht mehr angerührt. „Ich wollte mein Wissen wieder auffrischen. Im vergangenen Oktober hat sie mit dem Kurs bei Heidrun Nickel begonnen und sich wieder mit ihrer Nähmaschine angefreundet. „Nähen gefällt mir gut, ich werde damit weitermachen“, sagt sie.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 11.Jan.2014 | 22:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen