Aufgerüstet : Schulen setzen auf neue Technik

Sören Kleinfeldt von der Firma urban-connect erneuert das Computerkabinett in der Schule Mühlen Eichsen.
Sören Kleinfeldt von der Firma urban-connect erneuert das Computerkabinett in der Schule Mühlen Eichsen.

In Gadebusch und Mühlen Eichsen entstehen in den Sommerferien neue PC-Arbeitsplätze

von
18. Juli 2014, 00:00 Uhr

Während hunderte Kinder und Jugendliche die Sommerferien zwischen Ostsee und Mittelmeer genießen, kommen in Schulen Handwerker und Computerspezialisten ins Schwitzen. Sie nehmen beispielsweise in der Heinrich-Heine-Schule Kernbohrungen vor, um Netzwerkkabel zwischen Keller und Computerkabinetten ziehen zu können.

Für 18 600 Euro will die Stadt im Regionalschulteil die neue Computertechnik installieren lassen. „Der Auftrag ist raus und soll in diesen Sommerferien umgesetzt werden“, sagt der Gadebuscher Hauptamtsleiter Matthias Jankowski.

Notwendig sind die Arbeiten, da die bisherigen Computer mit dem Betriebssystem Windows XP ausgestattet sind. „Microsoft hat den Support, also die technische Unterstützung, dafür eingestellt. Dadurch kann ein Sicherheitsrisiko entstehen“, so Jankowski.

Investiert wird auch in der Schule Mühlen Eichsen. Für rund 12 000 Euro wird dort das Computerkabinett erneuert. Die alten Rechner, Monitore, Tastaturen und Mäuse wurden abgebaut. Auf den Tischen stehen inzwischen neue Monitore samt Zubehör. Hinzu kommt ein Lehrerarbeitsplatz. Herzstück dieses Netzwerks ist ein zentraler Server – Computergehäuse sucht man vergeblich in dem Raum.

Die neue Netzwerlösung spart nicht nur Platz, sondern auch Energiekosten, sagt Sören Kleinfeldt vom Gadebuscher Unternehmen urban-connect. Insgesamt 17 Schüler können nach den Sommerferien parallel digitale Aufgaben erledigen und Unterrichtsinhalte im Internet recherchieren. Ein Lehrer hat von einem eigenen Platz aus jederzeit Zugriff auf die Rechner.

In neue Technik investiert hatte im vergangenen Schuljahr auch die Grundschule Carlow. Rund 7500 Euro stellte die Gemeinde zur Verfügung, damit zehn neue PC-Arbeitsplätze entstehen. Das Besondere in Carlow: Die Schüler selbst hatten den Anstoß für die technische Neuanschaffung gegeben. Sie hatten sich im vergangenen Jahr in einem Brief an den Bürgermeister gewandt und um moderne Computer gebeten. Ihr Wunsch wurde erfüllt.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen